| 00.00 Uhr

Rheinberg
Klassentreffen nach 50 Jahren

Rheinberg: Klassentreffen nach 50 Jahren
Die ehemaligen Volksschüler mit Lehrer Adolf Spengler (vorne re.). FOTO: OO
Rheinberg. 1967 wurden 37 junge Leute aus der Volksschule Budberg entlassen. Jetzt trafen sie sich im Bauernhofcafé Heesenhof wieder. Es gab viel zu erzählen.

50 Jahre nach der Schulentlassung trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Volksschule Budberg wieder. Das Treffen fand im Bauernhofcafé Barten in Budberg statt. Organisatorinnen dieses Jubiläums-Klassentreffens waren Sigrid Mooshak und Magdalena Angermann-Sperling. Von ehemals 37 Schülern sind zwei bereits verstorben, zwei waren nicht aufzutreiben und 25 hatten zugesagt, sogar aus Königswinter und dem Emsland. Auch der inzwischen 82-jährige Klassenlehrer Adolf Spengler war der Einladung gefolgt. Er hat sogar die alte Abschlussrede noch einmal gehalten.

Das Besondere war, dass es in diesem Entlassungsjahr zum ersten Mal ein 9. Schuljahr in der Volksschule gab. Die evangelischen und katholischen Schüler der Volksschulen von Vierbaum und Eversael bildeten gemeinsam mit den Budbergern die 9. Klasse in der evangelischen Volksschule Budberg. Viele hatten sich ewig nicht gesehen und auf dem Programm stand natürlich jede Menge Klönen und "Altes und Neues" austauschen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Klassentreffen nach 50 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.