| 00.00 Uhr

Rheinberg
Klingende Erinnerung an Jutta Köppen im Schloss

Rheinberg. In vergangenen Jahr starb Jutta Köppen kurz vor ihrem 91. Geburtstag. Der Chor "Klingende Gedanken", der sich vor etwa 25 Jahren gründete, möchte die Erinnerung an ihr ältestes Mitglied hochhalten und weiter das Deutsche Aussätzigen Hilfswerk unterstützen, wenn auch etwas in geänderter Form. Das Hilfswerk lag Köppen besonders am Herzen, und so setzte sie sich viele Jahre lang für die Weltleprahilfe ein. Zu Beginn ihres Engagements organisierte sie mehrere Jahrzehnte lang einen Gottesdienst mit den Dorfspatzen sowie einen Basar. Auch war die sympathische Ossenbergerin viele Jahre lang auf dem Martinimarkt mit einem eigenen Stand vertreten.

Deshalb findet nun bereits im zweiten Jahr ein Konzert in der Ossenberger Schlosskapelle statt. Am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr werden die "Klingenden Gedanken" erneut gemeinsam mit der Band "Kahlua" besinnliche, aber auch schwungvolle Musik für die gute Sache zum Besten gebe.

Der Eintritt ist frei. Aber ganz im Sinne der Organisatorin der Weltleprahilfe bitten Chor und Band um eine Spende für die Menschen in den Drittweltländern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Klingende Erinnerung an Jutta Köppen im Schloss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.