| 00.00 Uhr

Alpen
Kreiskirchentag auf der Halde und mitten in der Stadt

Alpen. Der Kirchenkreis Moers feiert am Sonntag ein großes Fest unter dem Motto "Von Herzen evangelisch".

"Schlechtes Wetter haben wir für den 25. Juni kurzerhand abbestellt", sagt Pfarrerin Mareike Maeggi augenzwinkernd. Das zu können, wäre tatsächlich sehr hilfreich. Denn an diesem Termin feiern die evangelischen Christen am linken Niederrhein aus Anlass des Reformationsjubiläums große Feste. Der Kirchenkreis Kleve lädt ab 11 Uhr in den Archäologischen Park ein (wir berichteten). Und in Moers gibt es ein im wahrsten Sinne raumgreifendes Fest. Der Kirchenkreis Moers und seine 28 Evangelischen Kirchengemeinden von Alpen bis Friemersheim feiern das Jubiläum nicht nur an einem Ort, sondern zum Teil open air an wechselnden Stätten. "Dafür waren jede Menge Absprachen nötig," erzählt die Pfarrerin. "Mit dem Nahverkehrsunternehmen Niag haben wir einen Shuttle-Service eingerichtet, der die Besucher vom Parkplatz an der Mühlenstraße im Moerser Zentrum kostenfrei bis zur Halde Rheinpreußen bringt."

Dort beginnt um 10 Uhr der Gottesdienst. Auch der ist nicht nur wegen des fantastischen Ausblicks und der erwarteten 500 bis 1000 Besucher besonders (in den Gemeinden wird es an diesem Tag keine Gottesdienste geben), sondern auch, weil nicht wie üblich gepredigt wird. "So wird zum Beispiel auch ein Jugendlicher den Feiernden seine Gedanken unter dem Stichwort HimmelsWorte mitteilen. "Der außergewöhnliche 'Prediger' ist Preisträger des Poetry Slams zu diesem Thema, der im Mai stattgefunden hat," berichtet die junge Theologin, die das Reformationsjubiläum im Kirchenkreis Moers organisiert. "Dass es mit der Nutzung der Halde so gut klappen kann, dass wir hinterher gemeinsam auf einem Pilgerweg durch Moers bis zur Evangelischen Stadtkirche laufen - begleitet von einem Planwagen für die, die nicht gut zu Fuß sind - und dass wir dort am Moerser Wahrzeichen ein Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben können, ist auch der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Moers zu verdanken, die uns sehr unterstützt hat." Darüber hinaus lebt das Fest vom großen Engagement von Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden der Kirchengemeinden und Einrichtungen.

Es werden Muffins gebacken, Suppe wird von der Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers gekocht und gegen eine kleine Spende abgegeben. Kinder können sich mit Angeboten aus dem Spielmobil und an Spieleständen vergnügen. "Ein Markt der Möglichkeiten zeigt die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen des Kirchenkreises mit Angeboten für jedes Alter. Und die Musik in der Stadtkirche wird live von Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kirchenkreis Moers produziert", sagt die 32-jährige Pfarrerin begeistert - gemäß dem Tagesmotto "Von Herzen evangelisch".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Kreiskirchentag auf der Halde und mitten in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.