| 00.00 Uhr

Alpen
Küchenparty mit Muffins und Brause

Alpen: Küchenparty mit Muffins und Brause
Die Kinder bedankten sich bei den Sponsoren mit einem Bild. Es bekommt in der Firma Garemann einen Ehrenplatz. FOTO: Armin Fischer
Alpen. Viel Lob für Initiative: Heinz-Theo Devers hat dank der Unterstützung der Firmen Gardemann-Arbeitsbühnen und mit Hilfe von Poco eine Küchenzeile für die Förderschule Bönninghardt beschafft. Von Erwin Kohl

Sie ist knapp drei Meter lang, knallrot und der ganze Stolz der Klasse. Die Rede ist von einer Einbauküche, die der Förderschule Bönninghardt jetzt durch eine freundliche Spende der Alpener Firma Gardemann-Arbeitsbühnen zur Verfügung gestellt werden konnte. Vorausgegangen war eine Initiative von Heinz-Theo Devers aus Marienbaum, dessen Sohn Tristan die Schule besucht.

Tristans Klassenzimmer war bis vor kurzem noch ein Gesellschaftsraum, den die Schule aufgrund der stetig steigenden Schülerzahl zum 16. Klassenzimmer umbauen musste. "Hauswirtschaft ist ein fester Bestandteil des Unterrichtsplans, deshalb steht auch in allen Klassenräumen eine komplette Küche. Für diesen Raum aber hätten uns ohne Elterninitiative die Mittel gefehlt", erklärt Wolfgang Weber, stellvertretender Leiter der Förderschule.

Was unter anderem zur Folge hatte, dass seitens der Schule die Bitte an die Eltern herangetragen wurde, ihren Kindern keine frischen Lebensmittel mehr mitzugeben, da in der Klasse die Kühlmöglichkeiten fehlen. "Dazu kam, dass die Kinder in der Vorweihnachtszeit auf das beliebte Plätzchenbacken verzichten sollten, obwohl dies eigentlich vorgesehen ist", erzählt Vater Heinz-Theo Devers, der daraufhin aktiv wurde.

Ein halbes Dutzend Firmen hat der Vater mit der Bitte um die Küchenspende angeschrieben, fast alle haben freundlich abgesagt. Bei der Alpener Firma Gardemann stieß er aber auf Entgegenkommen und das überraschend schnell. "Wir sind eben ein sehr spontanes Unternehmen und sind es gewohnt, schnell zu reagieren. Der Brief hat unseren Geschäftsführer Dietmar Müller sofort überzeugt. Man kann sich überall engagieren, aber das passte einfach", sagt Personalleiter Elmar Overbeck.

Damit war die Finanzierung der Küche gesichert. Das Gocher Möbelhaus Poco hat auf die Bitte von Heinz-Theo Devers zudem noch für die kostenlose Anlieferung und den fachgerechten Aufbau der Küche in der Schule gesorgt. Vize-Schulleiter Wolfgang Weber ist von der Realisierung des Projektes rundum begeistert: "Wir haben zwar einen Schulträger und einen Förderverein, aber wenn eine solche Leistung aus den Reihen der Elternschaft kommt, ist es umso besser."

Klassenlehrerin Evelyne Rittinger erinnert sich an die Einweihung der nagelneuen Küchenzeile Ende November: "Wir haben sofort eine Küchenparty gefeiert mit Muffins und Brause. Im Anschluss wurden schon die ersten Plätzchen gebacken. Die Kinder sind total begeistert."

Als Dankeschön haben sie den Vertretern der Firma Gardemann ein großes Bild überreicht, auf dem ihre Hände und Namen abgebildet sind. "Viele helfende Hände, das Bild wird einen Ehrenplatz in unserer Firma bekommen", versprach Elmar Overbeck. Heinz-Theo Devers erhielt zur Erinnerung ein Foto der Klasse vor ihrer neuen Küche. Für Wolfgang Weber hatte Overbeck noch eine weitere Überraschung parat: "Ich würde mich freuen, wenn Sie im Sommer mit ihren Schülern unseren Betrieb besichtigen könnten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Küchenparty mit Muffins und Brause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.