| 00.00 Uhr

Rheinberg
Kung Fu und Zumba zum Mitmachen

Rheinberg: Kung Fu und Zumba zum Mitmachen
Geschäftsführer Werner Lampatz (links) und Vorsitzender Burghard Kretschmer (rechts) freuen sich auf den Tag der offenen Türe. Stephan Wurm wird durch das Programm führen. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Der SV Concordia Ossenberg lädt zum Tag der offenen am Samstag ein. Plakette für Barrierefreiheit wird übergeben. Von Erwin Kohl

Wer immer schon einmal an einem "Video Clip Dance" teilnehmen wollte, überschüssige Pfunde beim "Fatburner" verlieren oder wissen wollte, was es mit "Smovey" auf sich hat, sollte einen Besuch des Sportvereins Concordia Ossenberg am Samstag, 22. August, ab 10.30 Uhr einplanen. Beim Tag der offenen Tür führen die Vereinsmitglieder nicht nur anschaulich Selbstverteidigungstechniken oder japanische Kampfkünste wie "Jiu Jitsu" vor, sondern bieten die Möglichkeit an, aktiv mitzumachen.

"Unsere Übungsleiter stehen an diesem Tag allen Besuchern für einen kostenlosen Schnupperkurs zur Verfügung. Sportkleidung ist ratsam, Turnschuhe sind in den Räumen Pflicht", erklärt Burghard Kretschmer, Vorsitzender des Sportvereins. Gespannt sein dürfen die Gäste auch auf die Vorführungen des Wallacher Kindergartens unter der Leitung von Nicole Willemsen und der Wallacher Schule am Deich, deren Akteure von Miriam Rulofs trainiert werden.

Dass der Ossenberger Kindergarten ebenfalls mit einer Vorführung teilnimmt, ist auch ein kleines Dankeschön an der Sportverein, denn der lässt die Kleinen zweimal in der Woche kostenlos in seinen Räumen toben. Auch an die Geschwister und Freunde der Kinder ist an diesem Tag gedacht: Eine Hüpfburg, Kinderschminken, Pogo-Sticks zum Hüpfen und eine riesige Erdkugel bieten Spielmöglichkeiten. Zeitgleich werden die Bambini des SV Concordia draußen auf einem Kleinfeld ihre ausgefeilte Balltechnik präsentieren und zum Torwandschießen einladen. Ein absoluter Tipp nicht nur für Mädchen sind die Hip-Hop-Aufführungen der Concordia Tanzgruppen unter der Leitung von Sarah Zimmer. Selbstverständlich nutzt der Verein eine solche Gelegenheit auch für Werbung in eigener Sache. An einem Informationsstand erfahren die Besucher beispielsweise mehr über den Förderverein "Ossi" und die umfangreichen Angebote in der Abteilung Reha-Sport.

Der Höhepunkt des Tages steht aber schon gleich am Anfang auf dem Programm. Um 10.30 Uhr wird VdK-Kreisvorsitzender Horst Vöge dem Verein an der Kapellenfeldstraße die Plakette mit der Aufschrift "Barrierefrei" überreichen. Concordia Ossenberg ist der erste Sportverein in NRW, der dieses Qualitätssiegel erhält (die RP berichtete). Zu den zahlreichen Ehrengästen zählen der stellvertretende Landrat des Kreises Wesel, Josef Devers, Rheinbergs Bürgermeister Hans-Theo Mennicken, Manfred Peppekus, Vizepräsident des Landessportbundes NRW sowie Rainer Bischoff, Vorsitzender des Sportausschusses des NRW-Landtages. Durch das bunte Programm in der Aula des Sportcenters wird Stephan Wurm führen.

Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke und Würstchen vom Grill stehen bereit. Im Anschluss an das Programm wird es ab etwa 17 Uhr so richtig gemütlich. Horst Gerhardt & Friends laden dann ein zu einer musikalischen Zeitreise quer durch die letzten fünf Jahrzehnte der Rock- und Popmusik. Zum Abschluss darf dann "geschwoft" werden- zu den schönsten Balladen der Musikgeschichte.

Der Schulhof der ehemaligen Grundschule Ossenberg (Zufahrt über die Graf-Luitpold-Straße) steht auswärtigen Besuchern als Parkplatz zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Kung Fu und Zumba zum Mitmachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.