| 16.31 Uhr

Alpen
Lange Staus wegen Autobrand auf der A57

Alpen: Feuerwehr löscht Autobrand
Alpen: Feuerwehr löscht Autobrand FOTO: Stoffel
Alpen. Ein brennendes Auto hat Dienstagmittag auf der Autobahn 57 den Verkehr für knapp zwei Stunden lahm gelegt. Die Autobahn war während der Löscharbeiten in Fahrtrichtung Krefeld zwischen den Anschlussstellen Alpen und Rheinberg komplett gesperrt.

Personen kamen nicht zu Schaden, berichtete die Feuerwehr. Der Wagen, ein 5er BMW, hatte kurz vor 13 Uhr aus ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Der Löschzug der Feuerwehr Alpen und der Löschzug Veen mit seinem großen Tankfahrzeug rückten aus. Die Wehrleute hatten allerdings keine Chance, den Wagen zu retten. Er brannte total aus. Wichtiger sei es bei der sommerlichen Witterung gewesen, so Alpens Gemeindebrandinspektor Michael Hartjes, den Böschungsbrand einzudämmen.

Die Wehrleute wässerten daher den begrünten Fahrbahnrand. Das zog die Löscharbeiten und damit den Stau in die Länge. Die Wehr rückte erst nach 1,5 Stunden wieder ein.

(bp)