| 00.00 Uhr

Alpen
Lemken ehrt langjährige Mitarbeiter

Alpen: Lemken ehrt langjährige Mitarbeiter
Nicola und Viktor Lemken (vorne von rechts) sowie Geschäftsführer Anthony van der Ley (ganz rechts) gratulierten den Jubilaren. FOTO: Armin Fischer
Alpen. Erfahrung zählt: 19 Jubilare bringen es im Alpener Betrieb auf 615 Arbeitsjahre.

Zur gepflegten Tradition beim Alpener Landmaschinenhersteller Lemken gehört, die langjährige Betriebszugehörigkeit zu feiern. Auch an einem Freitag, um den sich der Aberglauben rankt. 19 Jubilare stehen für etwas Besonderes im Arbeitsleben, sagte Gesellschafterin Nicola Lemken. Sie gehören dem Alpener Unternehmen seit Jahrzehnten an. Acht feiern ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit, acht 35 Jahre, drei Jubilare sogar 45 Jahre. Gemeinsam mit ihrem Vater Viktor Lemken würdigte sie an der Kaffeetafel 615 geleistete Arbeitsjahre der Mitarbeiter.

Langjährige Betriebszugehörigkeit wird in Zeiten von raschem Wandel, von Faktoren wie Effizienz, Gewinn, Stress und der Globalisierung beim Arbeitgeber Lemken hoch geschätzt und spricht auch für die Unternehmensleitung. "Arbeitszeit ist Lebenszeit", so Nicola Lemken. Der wertvolle Faktor Erfahrung innerhalb der Mitarbeiterschaft spiele eine entscheidende Rolle. Von der Sinnhaftigkeit der Arbeit sprach Nicola Lemken, die speziell in der landwirtschaftlichen Branche gegeben ist. "Ein toller Geist. Sie schaffen etwas mit den Händen, versorgen die Landwirte mit Technik und Service", so Nicola Lemken.

Die gute Verbindung in der Mitarbeiterschaft, das Nachfragen bei Experten, um Prozesse in der Entwicklung voran zu bringen, nannte sie als entscheidende Komponente im erfolgreichen Betriebskonzept. Die Identifikation mit Arbeit und Arbeitsplatz funktioniert. Bei Lemken zähle der menschliche Aspekt: "Wir sind stolz auf unsere langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", so Nicola Lemken. "Wir setzen den Rahmen, Sie die Kultur."

Ins neue Ausbildungsjahr sind 17 Schulabgänger gestartet, zehn junge Menschen wurden nach der Ausbildung übernommen. Hinzu kommen 41 weitere neue Mitarbeiter. Mit weltweit mehr als 1400 Mitarbeitern im professionellen Pflanzenanbau zählt der Alpener Betrieb zu den führenden Unternehmen. Im nächsten Jahr schlägt der Landmaschinenhersteller mit dem Berufsbild "technischer Produktdesigner" ein neues Kapitel auf. Nicola Lemken sprach Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit und Treue aus. Wo so viele Arbeitsjahre, Erfahrungen über Abläufe und den Betriebsalltag von früher und heute aufeinandertreffen, ist Raum für Geschichten, wie sie verriet. "Schreiben Sie Ihre Geschichten auf, die wir dann in einem Buch veröffentlichen wollen."

Zu den Jubilaren im Hause Lemken zählen: Heinz-Dieter Bujak, Siegfried Raczkowski und Wilhelm Verhalen (45 Jahre im Betrieb); Franz Pieper, Friedhelm Konzendorf, Reinhard Gerdelmann, Frank Hagedorn, Andreas Hußmann, Johannes Lenßen, Johannes Meyering und Franz Josef Wienemann (35 Jahre); Heiko Breitsprecher, Robert Helsich, Friedrich Leonhardt, Heinrich Schneider, Dirk Eich, Rolf Huld, Michael Püskens und Anke Quinders (25 Jahre).

(sabi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Lemken ehrt langjährige Mitarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.