| 00.00 Uhr

Rheinberg
Leon hat mehr als 80 Kilo Kastanien gesammelt

Rheinberg. Leon Schneider war "ganz traurig", als er gestern in der RP den Bericht übers Kastanienfest gelesen hatte. Der Sechsjährige aus Borth sah sich um die Anerkennung seine Sammelmühen gebracht.

Denn da war ein anderer Junge genannt, der auf der Kastanienwaage zu Beginn der Aktion mit 80,8 Kilogramm die Messlatte bei der Rekordjagd der Einzelsammler ziemlich hochgelegt hatte. Dabei sei's ihr Sohn gewesen, so Leons Mutter Melanie gestern, der als Erster in der Reihe angestanden hatte, um seinen Ertrag der Jugendfeuerwehr zum Wiegen zu übergeben.

Der Erstklässler der Schule am Deich hatte unter den Kastanienbäumen in Borth und in Richtung Nimmerland gelesen. Seine Eltern hatten ihn bei seinen Exkursionen begleitet, gebückt hat sich aber allein der junge Mann, um die braunen Früchte aus der pieksigen grünen Schale zu poolen.

Leon war hochmotiviert losgezogen, um sein Vorjahresergebnis zu toppen. Das hat er locker geschafft. Die 33,3 Kilo, die er als Fünfjähriger auf die Waage gebracht hatte, hat er pulverisiert. Davon profitieren auch die Tiere. "Denn die sollen im Winter genug zu essen haben", sagte der Sechsjährige über seinen Antrieb. Die RP entschuldigt sich für den bedauerlichen Lapsus. Ehre, wem Ehre gebührt: Leon war's, der beim Auftakt zum Maßnehmen den Zeiger ordentlich nach oben geschraubt hatte und dafür gesunde Äpfel und etwas Süßes mit nach Hause tragen durfte. Sorry Leon, nix für ungut. Nicht traurig sein. Nächstes Jahr ist wieder Kastanienfest.

Es wurden am Sonntag 10,3 Tonnen Kastanien angeliefert 641 Lieferungen gewogen. Die größte Einzelmenge betrug 83,7 Kilo, eine Sammlergemeinschaft, ein Kindergarten aus Duisburg, brachte 280 Kilo mit einer Ladung auf die Waage.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Leon hat mehr als 80 Kilo Kastanien gesammelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.