| 00.00 Uhr

Alpen
"Lindenhof" eröffnet mit Ochs am Spieß

Alpen. Zlatko Muskovic aus Borth ist neuer Pächter im Traditionsgasthof an der Lindenallee in Alpen. Von Bernfried Paus

Nur sechs Wochen war das traditionsreiche Gasthaus "Lindenhof" geschlossen. Heute öffnet es seine Pforten. Der neue Pächter Zlatko Muskovic (52) aus Borth hat die Sommerpause genutzt, um im Restaurant alles auf den Kopf zu stellen. Die Vorgänger haben aus persönlichen Gründen die Segel gestrichen, nun möchte er mit einem optisch komplett neuen Auftritt sicherstellen, dass sich seine Kunden im Steakhouse wohlfühlen.

Der zuvor eher rustikale Stil gefiel ihm nicht. Der 52-Jährige hat im weißen Haus an der Lindenallee mit Putz und Farbe alles deutlich heller, freundlicher gestaltet und mediterranes Flair einziehen lassen. Theke und Mobiliar sind neu, LED-Licht sorgt klimaschonend für Atmosphäre, Teppich dämpft die Geräusche.

Gestern noch waren Handwerker damit beschäftigt, die letzten Arbeiten zu erledigen. Heute übernimmt die Küchencrew das Heft des Handelns. Der Gastwirt lädt alle, die Lust haben, für heute zur Eröffnung ein. Er rechnet mit zahlreichen Gästen, denen er draußen Ochs am Spieß servieren möchte. Auch Bürgermeister Thomas Ahls wird erwartet.

Im "Restaurant für internationale Küche" finden 70 Gäste Platz. Auf der Terrasse an der Lindenallee stehen an sommerlichen Tagen mitten im Ort bis zu 40 weitere Plätze zur Verfügung. Schwerpunkt auf der Speisekarte sind Steaks. Natürlich. Mittags haben Gäste die Wahl zwischen sieben Drei-Gang-Menüs zum Vorzugspreis.

Zlatko Muskovic bringt reichlich Erfahrung in der Gastronomie mit. Mit fünf Jahren kam er mit der Familie aus Kroatien nach Deutschland, arbeitet, seit er 14 Jahre alt ist, in der Branche. Zuletzt führte er in Moers das Restaurant El Paso. Er ist sehr zuversichtlich, dass er mit seinem Team den "Lindenhof" zu alter Blüte bringen kann. "Die Lage ist sehr gut, das Lokal reizvoll, und wir gehen davon aus, dass wir mit unserem Angebot unsere Gäste überzeugen werden", sagt er.

Der Zusammenhalt und die gute Stimmung im "Familienbetrieb" - nur ein Kellner gehört nicht direkt zur Familie - werde sicher dazu beitragen, so Muskovic. In der Küche haben seine Frau Maria und seine Schwiegermutter Ljiljana das Sagen. Sohn Nikola Cvetkovic (19), der gerade sein Abitur gebaut hat, wächst in die Rolle des Junior-Chefs.

Vor vier Jahren ist das markante Gebäude von der Eigentümerfamilie Roghmanns kernsaniert worden. Dabei wurde die Fassade mit viel Liebe zum Detail, ihrem historischen Charakter entsprechend, rekonstruiert. 1907 hatte Jakob Jörissen die einstige Schankwirtschaft der Familie Heix übernommen. Er eröffnete nach dem Umbau ein Hotel mit Restaurant im "Kurort Alpen". In den 20er Jahren herrschte im Haus mit öffentlicher Viehwaage reger Betrieb. Ende der 20er Jahre nahm vorm Gasthaus eine Tankstelle den Betrieb auf - bis 1992. Lange war das Haus mit großem Saal und Bühne ein Mittelpunkt im Dorf, wo's viel Theater gab und rauschende Fest gefeiert wurden. Später zog in den Saal ein Lebensmittel- und Getränkemarkt ein. Der Hotelbetrieb ruht seit Mitte der 60er Jahre.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: "Lindenhof" eröffnet mit Ochs am Spieß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.