| 00.00 Uhr

Alpen
Löschgruppe Veen hält Rückschau

Alpen. Die 24 Wehrleute hatten ein relativ ruhiges Jahr. Nachwuchs rückt nach.

Die Löschgruppe Veen hat bei der Jahreshauptversammlung treue Kameraden geehrt und Beförderungen gefeiert. Löschgruppenführer Christof Kühnen begrüßte Michael Hartjes, Leiter der Feuerwehr Alpen, und seinen Stellvertreter Marco Giesen.

Die Wehrleute blickten auf ein relativ ruhiges Jahr mit 30 Einsätzen zurück, darunter 16 Brände und neun technischen Hilfeleistungen. Dabei leistete die Löschgruppe 655 Einsatzstunden. Übungen und Fortbildungen nahmen weitere 1200 Stunden in Anspruch. Die Brandschutzerziehung im Kindergarten und eine Räumungsübung für die Grundschule wurden mit Begeisterung absolviert.

Personell gab es keine Veränderungen. Der Löschgruppe gehören 24 aktive Wehrleute an. Nächstes Jahr kommt Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr. Die Löschgruppenführung um Christof Kühnen und Christoph Schmitz wurde mit Martin Landscheidt um einen weiteren Stellvertreter ergänzt. Henrik van Beek hat den Zugführer-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Michael Hartjes beförderte Daniel Baltes zum Brandmeister und Henrik van Beek zum Brandinspektor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Löschgruppe Veen hält Rückschau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.