| 00.00 Uhr

Rheinberg
Meike Nothers und die Klasse 6 b sind die Sieger

Rheinberg. Beim Vorlesewettbewerb am Amplonius-Gymnasium schlagen sich die Schüler der Jahrgangsstufe sechs sehr gut. Von Anna Hommen

Die Spannung der Sechstklässler des Amplonius-Gymnasiums ist groß. Die rund 130 Kinder sitzen im "Kultpool" und sind bereit für den Vorlesewettbewerb. Organisatorin und Deutschlehrerin Julia Blumenkemper stimmt die Schüler zusammen mit drei Moderatoren aus der Jahrgangsstufe neun und der Jury auf den Wettbewerb ein.

Zuerst sehen sich alle zusammen einen Ausschnitt aus dem Film zum gleichnamigen Buch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" an. Dann kommt die erste von fünf Klassen unter tosendem Applaus auf die Bühne.

Im Vorfeld waren pro Klasse zwei Kandidaten ermittelt worden. Während sie vorlesen, ist es mucksmäuschenstill; die Anwesenden lauschen gespannt. Die Jury vergibt Punkte in den Kategorien Lesetechnik, Aussprache, Tempo, Betonung, und Interpretation.

In den Pausen ermitteln die Moderatoren Laura Friedrichs, Sheila Tritt und Clemens Koch die Teilnehmer für den Klassenwettbewerb: aus einer Dose, in der sich die Namen aller Schüler der jeweiligen Klasse befinden, werden zwei Zettel gezogen. Unter Applaus werden die jeweiligen Schüler für diesen zweiten Wettbewerb in einen Nebenraum begleitet. Dort müssen sie Fragen zum Buch beantworten. Bei diesem Quiz gibt es weitere Punkte für die ganze Klasse. Wichtig ist dabei das Leseverstehen. Und dann kommt auch schon die nächste Klasse dran.

Weil die Jury - Betreuerin Sandra Blümer, Schulpflegschaftsvertreterin Anja Münster und Lehrer Ingo Samp - Zeit zum Auswerten braucht, gibt es eine Pause. Aber die mittlerweile auf den Stühlen hin und her rutschenden Kinder werden weiter auf die Folter gespannt: Zunächst wird das Ende des Films angeschaut, und einige Kinder äußern sich dazu. "Das Buch ist wirklich toll. Die Personen sind echt witzig", sagt beispielsweise Peter Glozer aus der 6d.

Auch Amplonius-Direktor Marcus Padtberg wird mit viel Beifall begrüßt. Er verkündet endlich die Gewinner der Wettbewerbe. In der Klassenwertung hat die Klasse 6b gewonnen, auf Platz zwei ist die 6c, den dritten Platz belegt die 6e. Die stolzen Klassensprecher kommen auf die Bühne und nehmen das Geschenk für ihre Klasse in Empfang.

Erst danach werden die Sieger des eigentlichen Vorlesewettberwerbs bekannt gegeben. Auf Platz drei landet Svea Mostersteg aus der 6d. Den zweiten Platz belegte Helena Derler aus der Klasse 6c. Gewonnen hat Meike Nothers aus der 6e. Sie ist somit eine Runde weiter und nimmt nun am Vorlesewettbewerb des Kreises teil, zu dem sich die Gewinner aller Schulen im Kreis Wesel treffen.

Schüler Peter Glozer aus der Klasse 6d ist begeistert von diesem Vorlesewettbewerb: "Das ist motivierend. Es hat Spaß gemacht. Wir konnten etwas lesen, und am Ende gibt es Geschenke." Der Elfjährige denkt, dass viele seiner Mitschüler nun vielleicht häufiger lesen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Meike Nothers und die Klasse 6 b sind die Sieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.