| 00.00 Uhr

Rheinberg
Michaelis-Schützen im Stammhaus

Rheinberg. Emil Underberg gehört der Bruderschaft seit 75 Jahren an und wurde geehrt.

Unternehmer Emil Underberg hatte eine Abordnung der St.-Michaelis-Schützenbruderschaft ins Stammhaus der Firma eingeladen. Der amtierende König Meik D'Angelo, Brudermeister Heinz Terschlüsen sowie weitere Mitglieder des Vorstands waren dieser Einladung gefolgt. Emil Underberg wurden Urkunde und Ehrennadel für seine 75-jährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft überreicht. Als Zeichen des Dankes für die Verbundenheit zur Bruderschaft, wurden Underberg außerdem zwei von Schützenbruder Jörg Kloppertanz aus massiven Stahl angefertigte, etwa 80 mal 80 Zentimeter große und nahezu 100 Kilo schwere "HUA"s übergeben. Sie stellen das Firmenlogo des Hauses Underberg dar, das auch die Kapsel des Produkts ziert. Die Kunstwerke aus Roheisen werden demnächst im Kräutergarten zu sehen sein.

Dem obligatorischen Eintrag in Gästebuch folgte ein Empfang. Hieran schloss sich ein gemeinsamer Imbiss an, bei dem die eine oder andere Geschichte aus den zurückliegenden Jahren ausgetauscht wurde.

Zum Abschluss des interessanten Besuchs konnten die Schützen der St.-Michaelis-Bruderschaft in Begleitung des Vertreters der Firma Underberg, Bernd Thenagels, und unter fachkundiger Führung einiges über die Geschichte erfahren und einen Blick auf die Ausstellung zur Geschichte des Unternehmens und der Familie, der Produktionsanlagen und dem Kräutergarten werfen.

Aufgelockert wurde die Führung durch die von Bernd Thenagels eingebrachten Geschichten und Anekdoten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Michaelis-Schützen im Stammhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.