| 00.00 Uhr

Rheinberg
Millinger Grundschüler sprayen Grafitti und batiken T-Shirts

Rheinberg. Was die Designer in die Modehäuser bringen, können die Schüler der Grundschule Am Bienenhaus in Millingen schon lange. "Guck mal - das habe ich gemacht", sagt Maja (6) stolz und hält ein T-Shirt in den Farben Gelb, Grün und Blau hoch. "Batik" heißt das Stichwort. Diese Technik zaubert die schönsten Farben und Farbverläufe auf Textilien. In der jahrgangsübergreifenden Projektwoche "Kunst und Gestaltung" haben die Knirpse der Grundschule die Gelegenheit, auf diese Weise ihre eigene Mode zu entwerfen. Jedes Stück ein Unikat. Doch der Weg dahin ist anspruchsvoll für die Kids, die sich gegenseitig unterstützen: Die weißen T-Shirts müssen in sich verknotet, geknuddelt oder mit Fäden in einzelne Partien abgebunden, in verschiedene Farben getaucht und ausgewaschen werden. "Dann wird das Ganze mit Salzwasser fixiert, damit später beim Waschen nichts ausblutet", erläutert Rektorin Jasmin Brune, die den Batik-Workshop leitete. Daneben bietet die aktuelle Projektwoche sieben weitere Angebote, bei denen die 145 Grundschüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Für die Kinder bedeutet das: An jedem Tag der Woche wird etwas Neues gefertigt, gebastelt oder gemalt: Traumfänger zum Beispiel oder Freundschaftsbänder. Zudem werden Stofftaschen bedruckt und Muster nach Abklebetechnik auf Keilrahmen erzeugt.

Zudem werden über 12.000 bunte Plastikdeckel von Flaschen in Bilder verwandelt. Bereits seit Juli hatte Lehrerin Miriam Schöndeling dafür gesammelt. Sogar über Facebook hatte sie dazu aufgerufen, die bunten Verschlüsse nicht wegzuwerfen, sondern abzugeben. "Daraus haben die Schüler die Deutschlandfahne, den Eiffel-Turm und den schiefen Turm von Pisa gemacht", so Miriam Schöndeling. Höhepunkt der Projektwoche war sicher das Graffiti-Projekt mit Kai Weyers. Der 37-jährige Walsumer, der auch die Pausenhalle verschönert, leitete die Kinder dabei an, sich auf einer 30 mal 30 Zentimeter großen Platte nach Herzenslust mit der Spraydose auszuprobieren. Anschließend wurde das Bild mittels Schablone geschwärzt und mit einem Strohhalm ein Sternennebel geschaffen. Do hat am Ende jedes Kind sein individuelles Universum erschaffen.

Heute findet von 10 bis 11.30 Uhr der Tag der offenen Tür statt, zu dem die Noch-Kindergartenkinder mit ihren Eltern eingeladen sind.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Millinger Grundschüler sprayen Grafitti und batiken T-Shirts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.