| 00.00 Uhr

Rheinberg
Miriammarkt, Kunst und Bücherverkauf

Rheinberg: Miriammarkt, Kunst und Bücherverkauf
Auch im vergangenen Jahr war beim Miriammarkt an der Kirche eine Menge los. FOTO: Armin Fischer (Archiv)
Rheinberg. Am 1. Mai ist in Orsoy eine Menge los. Vor der evangelischen Kirche bauen Händler ihre Stände auf, im alten Stadthaus gleich gegenüber gibt es eine Kunstausstellung und das Team der Leselust-Bücherei lädt zum Flohmarkt ein. Von Uwe Plien

Mittlerweile ist der Miriam- Markt eine feste Institution in Orsoy geworden. Jedes Jahr am 1. Mai bietet die Evangelische Kirchengemeinde Orsoy diesen Markt an. Er findet auch jetzt wieder an der Kirche mitten im Ort statt. "In diesem Jahr haben wir einen Reibekuchenstand, einen Bierwagen, Handarbeiten und Bücher werden angeboten und Flammkuchen, Schmuck aus Silberbesteck oder Grillgut, Selbstgemachtes oder Patchwork und vieles anderes mehr", sagt Pfarrer Uwe Klein. Der Miriam-Markt beginnt nach dem Gottesdienst um 11 Uhr. Vorher werden die Stände aufgebaut. Die ersten Händler kommen schon gegen acht, der Abbau erfolgt nicht vor 18 Uhr.

Parallel zum Miriammarkt - auch das ist guter Brauch - gibt es wieder eine Kunstausstellung im Alten Rathaus - und das jetzt schon seit zehn Jahren. 101 Künstler zeigten bisher Malereien, Fotografien, Collagen, Holzschnitzereien, Fotoartdesign, Skulpturen, Textilkunst, Keramiken, Holzbranding, Zeichnungen, Floristik, Cosplayer, Industriedesign, Schmuck und trugen Literatur, Musik und Tänze bei. Profis und Hobbykünstler, die jüngsten 13, die ältesten 90 Jahre alt, haben alte und neuzeitliche Kunst präsentiert.

Edith Beck-Kowolik ist bei diesem Kunstprojekt seit zehn Jahren ehrenamtlich federführend tätig. Sie bedankt sich bei Heide Mischke für deren Mitarbeit seit acht Jahren. Mitarbeit. Doris Maas, Inhaberin der Gärtnerei in Vierbaum, stellt seit zehn Jahren floristische Arrangements zur Verfügung. Zu Beginn nahmen nur Orsoyer Künstler teil, kommen sie selbst aus Hannover und Hamburg, um hier dabei zu sein. Diesmal macht auch ein Nigerianer mit. "Hier zeigt sich wie Kunst zum friedlichen Miteinander und soziokulturellen Kennenlernen beiträgt", so Edith Beck-Kowolik.

Die Kunstausstellungen tragen seit 2011 den Namen "Osoyer Kunstspektrum" und werden von Edith Beck-Kowolik geleitet. Die Eröffnung der Kunstausstellung im Alten Rathaus in Orsoy findet am Sonntag, 1. Mai, um 11 Uhr, statt, mit dem Komponisten Bernhard Grimm. Das Orsoyer Kunstspektrum präsentiert Malereien von Edith Beck-Kowolik, Gisela Bruckmann und Olufemi Olawore, Fotografie von Genoveva Angerhausen und Manuel Wieler, Keramik von Annette Graf und Skulpturen von Kurt Schlüter. Die Kunstausstellung ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Bücherei "LeseLust Orsoy" rundet das Angebot ab - mit einem gutbestückten Flohmarkt. Am 1. Mai sind die Türen im Alten Stadthaus an der Kuhstraße ab 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Die große Auswahl an guten Büchern beinhaltet Romane, Krimis, Reise-und Kochbücher, Ratgeber und Kinderbücher. Wie immer werden die Bücher gegen eine Spende, die dem Wert des Buches entspricht abgegeben. Der Erlös ist dieses Mal zur Anschaffung neuer Bücher für Kinder und Erwachsene gedacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Miriammarkt, Kunst und Bücherverkauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.