| 00.00 Uhr

Rheinberg
"Mischen possible" im Wahlfach Musik

Rheinberg: "Mischen possible" im Wahlfach Musik
Walter Hauschild (li.) mit den Schülern Jonas, Rene, Rick und Niklas am Mischpult. Ganz rechts ist Lehrerin Barbara Koczy zu sehen. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Walter Hauschild aus Marburg leitete an der Europaschule einen Tontechnik-Workshop. Es geht auch um Teamarbeit. Von Sabine Hannemann

Zu einem Tonstudio verwandelte Dozent Walter Hauschild einen Schulraum in der Europaschule. Vier Mischpulten wurden verkabelt, Schieber und Regler betätigt. Der Workshop Tontechnik lief rund und ist Teil des Wahlfachs Musik. "Wir sind gespannt auf die Ergebnisse", sagte Musiklehrerin Barbara Koczy. Tontechnik kennenlernen war eines der Ziele. Erleben, wie filigran das Zusammenspiel von Technik und Musik ist, gehörte mit zu den Erfahrungen des Workshops. Vorgegebene Liedstücke neu und spannend abzumischen sollte das hörbare Endprodukt nach Stunden werden. "Wir arbeiten mit Effekten, mit Hall und mit Lautstärke", erklärte Fachmann Hauschild. "Stellt euch vor, ihr habt ein Orchester vor euch sitzen."

Dass mancher Schüler ohne Vorkenntnisse an dem Tontechnik-Workshop teilnahm, war kein Problem. Die Motivation war bei den zwölf Jungen und zwei Mädchen spürbar. "Ich finde gut, dass wir überhaupt in dieses Berufsbild reinschauen können. Das ist eine gute Berufsorientierung", sagte Monique Schulz (16). Celina Blaj (15) sieht für sich einen noch anderen Nutzen. "Wir sind in der Lage, bei schuleigenen Veranstaltungen in der Tontechnik mitzuarbeiten." Sie waren zwar die einzigen Mädchen in der Gruppe. Hemmungen vor komplizierter Technik haben sie aber nicht. Sie fanden das Prinzip "learning by doing" gut, das am Objekt gelang.

Hauschild ist ein viel beschäftigter Workshop-Dozent. Er kommt mit Equipment aus Marburg an die Schulen. Ihm kommt es nicht nur auf die Vermittlung von Wissen an. Ihm geht es auch um Teamarbeit und Tugenden wie Höflichkeit, dann klappe auch das Zusammenspiel von Techniker und Musiker.

Der Tontechniker will der Jugend eine Botschaft mit auf den Weg geben. "Ich bin Hauptschüler gewesen und habe auf diesen Grundlagen meinen Weg bis zum Studium gemacht. Diesen Weg kann jeder schaffen, denn jeder hat eine solche Chance." Hauschild ist Musiker und im Rock- und Pop zu Hause, arbeitet als Komponist. Beruflich hat er in den verschiedenen Tonstudios gearbeitet, wie auch bei Fernsehaufzeichnungen. Künstler wie Harald Schmidt, Oli P. und Ernst Mosch begleitete er. Die Arbeit mit Jugendlichen macht ihm Spaß. Seine Erfahrung: "Viele Probleme existierten nicht, wenn Eltern ihre Kinder nicht über Verbote erziehen." Und: "Wenn jemand Talent hat, Spiele zu entwickeln oder Musik machen will, sollte er seine Fähigkeiten nutzen." Im September ist Walter Hauschild erneut am Niederrhein. Er hat für Schulen noch freie Termine. Infos unter www.buskermusic.de und telefonisch unter 0170 30 66 069.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: "Mischen possible" im Wahlfach Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.