| 00.00 Uhr

Rheinberg
Mit dem Duo St. Petersburg geht es los

Rheinberg. Die Musikalische Gesellschaft Rheinberg startet am 11. September in die neue Spielzeit 2016/2017. Karten kann man ab sofort kaufen.

Die Musikalische Gesellschaft Rheinberg hat ihr neues Programm für die Konzertsaison 2016/2017 vorgestellt. Lore Rabe, die langjährige Vorsitzende, freut sich mit dem Team des Klassik-Vereins, dem Publikum acht Konzerte in der Stadthalle Rheinberg präsentieren zu können.

Die Konzertbesucher hatten für die zurückliegende Spielzeit viel Applaus gespendet, nun kann sich das Publikum in der neuen Spielzeit auf namhafte Solisten, Sänger und Orchester sowie hochtalentierte Nachwuchsmusiker freuen.

Die Konzertreihe beginnt am Sonntag, 11. September, mit einem Klavierabend und dem bekannten Duo Maja & Sergej Zirkunow. Die beiden Pianisten absolvierten in ihrer Heimatstadt St. Petersburg ihr Studium an der staatlichen Musikhochschule als Konzertpianisten mit Auszeichnung. Sie leben seit 1993 in Deutschland. Mit zahlreichen Konzerten, Radio- und Fernsehauftritten machten sie sich international einen Namen.

Ein ungewöhnlich großes und großartiges Ereignis wird am 25. September der Auftritt des Landesjugendorchesters NRW mit rund 80 hochtalentierten Musikern zwischen 14 und 24 Jahren, die große Werke in höchster Qualität zur Aufführung bringen. Ihr Können haben sie bei zahlreichen Auftritten unter Beweis gestellt, und die meisten haben als Teilnehmer bei "Jugend musiziert" bereits Preise gewonnen.

Am 30. Oktober folgt der Auftritt des Klaviertrios Würzburg. Es zählt zu den arriviertesten seiner Art. Seit der Gründung 2001 überzeugen die Schwestern Katharina Cording, Karla-Maria Cording und der Cellist Peer-Christoph Pulc durch imponierende und temperamentgeladene Virtuosität und mitreißenden Schwung.

Ein vorweihnachtliches Glanzlicht ist am 4. Dezember das Konzert des Gürzenich-Kammerorchesters Köln. Kern des in seiner jetzigen Form 1993 aus Mitgliedern des großen Kölner Gürzenich-Orchesters gegründeten Ensembles ist eine feste Streicherbesetzung von etwa 15 Musikern. Leiter ist Torsten Janicke, erster Konzertmeister des Gürzenich-Orchesters. Das Ensemble ist regelmäßig in den bekanntesten Konzertsälen im In- und Ausland präsent.

Das stets schnell ausverkaufte Neujahrskonzert der Musikalischen Gesellschaft steht diesmal unter dem Motto "Wiener Bonbons". Es wird am 22. Januar von den Bergischen Symphonikern gestaltet. Im März geht es weiter mit Kirill Troussov, Violine, und Alexandra Troussova, Klavier. Kirill Troussov, in St. Petersburg geboren, gehört zu den international gefragtesten Geigern seiner Generation. Sein Spiel besticht durch beeindruckende Eleganz und exzellente Technik. Er tritt mit seiner Schwester, der Pianistin Alexandra Troussova, auf. Sie gelten derzeit international als eines der besten Duos.

Am 7. Mai spielt das renommierte "Amadeus Guitar Duo" - die Kanadierin Dale Kavanagh und der Deutsche Thomas Kirchhoff gehören zur internationalen Spitzenklasse der Gitarrenduos. Zum Saisonabschluss am 25. Juni sind die bekannten "Singphoniker" in der Stadthalle Rheinberg zu Gast.

Karten gibt es ab sofort in der Buchhandlung Schiffer-Neumann und bei Lore Rabe (Tel. 02843 5428); Reservierung unter www.musikalische-gesellschaft.de. Für Jugendliche sind die Konzerte gratis.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Mit dem Duo St. Petersburg geht es los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.