| 00.00 Uhr

Alpen
Mit Spiel und Spaß in die großen Ferien

Alpen: Mit Spiel und Spaß in die großen Ferien
In der Turnhalle der Alpener Gemeinschaftsgrundschule war eine Menge los. Frauenunion und Evangelische Kirchengemeinde waren in die Halle an der Straße Zum Wald ausgewichen, weil das Wetter schlecht war. FOTO: Olaf Ostermann
Alpen. CDU-Frauenunion Alpen und die Evangelische Kirchengemeinde Alpen organisierten wieder die Auftaktveranstaltung für die Ferienspiele. In der Turnhalle der Grundschule bot der Verein Citybound Essen eine Kletteraktion an. Von Sabine Hannemann

Für die kunterbunten Ferienspiele in Alpen gab Bürgermeister Thomas Ahls den Startschuss. Die Auftaktveranstaltung fand auf dem Schulhof der Grundschule statt. Der Schulhof verwandelte sich in eine Spieloase, für die die CDU-Frauenunion und die Evangelische Kirchengemeinde gesorgt hatten. Wegen des regnerischen Wetters fand das Fest in der Turnhalle statt. Der Kreativität und Spielfreude der Kinder tat dies keinen Abbruch.

In der Turnhalle bot zum wiederholten Mal die Citybound Essen eine Kletteraktion an. Eine erlebnispädagogische Aktivität, die die Ferienkinder im Klettergeschirr über eine Strickleiter bis unter die Decke der Turnhalle aufsteigen ließ. "Die Gruppe ist motorisch fit", freute sich Rosa Gräwe, Geschäftsführerin des Vereins Citybound. Zum Erlebnis Klettern stellte sich das Selbstvertrauen, wie Sophia (10) erklärte. "Zuerst war ich richtig aufgeregt. Das hat aufgehört, als ich ganz oben angekommen bin", sagt die künftige Fünftklässlerin stolz. Das kontrollierte Abseilen erwies sich dann als Kinderspiel. Mitglieder der Frauenunion und ehrenamtliche Helfer um Thomas Haß von der Evangelischen Kirchengemeinde hatten alle Hände voll zu tun. "Die Kooperation ist einfach gut. Wir sind ein eingespieltes Team, das entspannt bei solch einer Auftaktveranstaltung", erklärte FU-Chefin Angelika Sura. Die CDU-Frauenunion ist am 21. August Veranstalterin, wenn es zur Alpener Ritterburg geht. Auf dem Schulhof gab es immer neue Spiele. "Die Hüpfburg darf nicht fehlen. Ich freue mich, dass die Kinder einfach ihre Kreativität und Ideen ausleben", erklärte Haß, zuständig in der Gemeinde für die Kinder- und Jugendarbeit. Für gute Laune sorgte vor allem, dass entsprechend viele junge ehrenamtliche Helfer sich beteiligten und für einen runden Nachmittag sorgten. "Wir haben toll motivierte junge Leute", so Haß. Während in der Turnhalle geklettert und später auch der Fallschirm zum Einsatz kam, kickten die Kinder auf dem Schulhof, spielten Hockey oder probierten Tretbretter oder Brettspiele aus. "Unsere Auswahl an Spielen ist bewährt. Die Kinder wollen sich nach dem letzten Schultag bewegen, laufen und spielen. Sie sind einfach noch unter Dampf", so die Erfahrung von Angelika Sura. Für Ben und Jannis (beide zehn) ist das Spieleangebot gut ausgesucht. Sie nehmen zum ersten Mal teil. "Wir finden gut, dass wir alle Sachen ausprobieren können und auf dem Schulhof mit dem Ball spielen können", erklärten sie.

Auch die Stärkung, das die Frauenunion vorbereitet hatte, kam bei ihnen an. Manuela Heier aus Menzelen, die ihren Sohn begleitete, genoss den Nachmittag am Rande, lobte die Organisation und die Möglichkeit, die Kinder so ausgelassen in die Ferien starten lassen. "Für mich ist es entspannend und supertoll", erklärte sie. Bei verschiedenen Angeboten der Alpener Ferienspiele gibt es noch freie Plätze.

Infos bei Thomas Haß, evangelischen Jugendbüro, Bruckstraße 7, Telefon 02802 7501 oder 0157 85643217

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Mit Spiel und Spaß in die großen Ferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.