| 00.00 Uhr

Rheinberg
Modenschau in der "Kaffeeküche"

Rheinberg: Modenschau in der "Kaffeeküche"
Alexandra und Marcus Schiess in der "Kleiderkammer" an der Rheinstraße 38. In ihrem Haus präsentieren sie morgen Abend Mode aus eigener Fertigung. FOTO: Fischer, Armin (arfi)
Rheinberg. Designerin Alexandra Schiess präsentiert ihre aktuelle Frühjahrs- und Sommerkollektion morgen an der Rheinstraße. Von Nicole Maibusch

Nach rund zwei Jahren Pause lädt Alexandra Schiess wieder zu einer Modenschau ins "Kleiderzimmer" an der Rheinstraße 38. Morgen um 19 Uhr präsentiert die Designerin hier ihre eigene Frühjahrs- und Sommermode sowie die aktuelle Kollektion für Damen und Herren von Hannes Roether. Die Kulisse für die Show bildet an diesem Abend das dem "Kleiderzimmer" angeschlossene Café "Kaffeeküche" samt Innenhof, das Alexandra Marcus Schiess unlängst liebevoll neu gestaltet haben.

In den vergangenen Jahren hat die 43-Jährige ihre Entwürfe jenseits des klassischen Laufstegs gezeigt - mit unterschiedlichen Präsentationen und Installationen. "Die Nachfrage war jedoch so groß, dass wir uns wieder für eine Modenschau entschieden haben", erläutert die Designerin. Eingeladen ist jeder, der sich interessiert. Denn Mode sei keinem "elitären Zirkel" vorbehalten, sind Marcus und Alexandra Schiess überzeugt.

Doch wer die Entwürfe von Schiess und Roether kennt, weiß: Beide Labels bieten alles, nur keine Mainstream-Mode. Ihre Philosophie ist ähnlich: schlichte und klassische Schnitte und Formen, hochwertige Stoffe wie Baumwolle und Leinen in gedeckten Farben wie Blau, Grau und Schwarz bzw. Naturtönen. Während bei Hannes Roether Strick im Fokus steht, ist es bei Alexandra Schiess fließende Kleidung aus Viskose- und Lycra, die sich jeder Bewegung des Körpers anpasst. Keine Mode für eine Saison, sondern textile Begleiter im Leben.

Mode spielt im Alltag von Marcus und Alexandra Schiess eine Hauptrolle, doch längst bilden sie ihr Lebensgefühl nicht mehr allein mit dem "Kleiderzimmer" ab. Mit dem Café "Kaffeeküche" hat das Paar das Ladenkonzept erfolgreich erweitert und jetzt ganz neu aufgestellt: Modebereich und Café sind nun räumlich voneinander getrennt. "Mode links, Café rechts" heißt es am Eingang. "So wollten wir vielen potenziellen Gästen die Scheu nehmen, bei uns einen Kaffee zu trinken, auch wenn sie keine Mode kaufen", betont Marcus Schiess.

Auf rund 75 Quadratmetern sowie im Innenhof bietet das Café wochentags von 10 bis 18 Uhr Frühstück, wechselnden Mittagstisch und selbst gebackenen Kuchen. "Alle verarbeiteten Produkte stammen von einem Biohof in Wachtendonk", betont Alexandra Schiess. Das Café "Kaffeeküche" überzeugt mit einer Wohlfühlatmosphäre, die an Zuhause erinnert: Die offene, helle Küche ermöglicht es, dass die Gäste den Mitarbeitern beim Zubereiten von Kaffee und Speisen über die Schulter schauen können. Neu ist auch die Ausrichtung als Veranstaltungsort für Workshops. "Seit Neustem kooperieren wir mit Kräuterfachfrau Ulrike Werner, die bei uns Seminare anbietet", informiert Alexandra Schiess. Schon am heutigen Donnerstag findet ab 19.30 Uhr ein "Walpurgis Kräuterabend", statt. Infos dazu erhalten Interessierte unter Telefon 02843 9599367.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Modenschau in der "Kaffeeküche"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.