| 00.00 Uhr

Rheinberg
Motorradfahrer nach Sturz auf der A57 schwer verletzt

Rheinberg: Motorradfahrer nach Sturz auf der A57 schwer verletzt
Die grüne Maschine lag nach dem Unfall gestern zwischen Rheinberg und Alpen am Mittelstreifen. FOTO: C. Reichwein
Rheinberg. Ein Motorradfahrer ist gestern auf der Autobahn 57 schwer verunglückt. Wie die Autobahnpolizei bestätigte, ereignete sich der Unfall in der Mittagszeit in Fahrtrichtung Niederlande zwischen den Anschlussstellen Rheinberg und Alpen. Die Alarmierung erfolgte um 13.17 Uhr.

Der Fahrer eines grünen Motorrades mit MO-Kennzeichen hat nach ersten Erkenntnissen aus bisher ungeklärter Ursache einen Transporter touchiert. Daraufhin geriet die Maschine ins Schlingern, der Fahrer stürzte und verletzte sich schwer. Unverzüglich wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der das Unfallopfer in ein Unfallkrankenhaus flog. Die Maschine blieb bis zu ihrer Bergung am Mittelstreifen auf der schmalen Grünfläche liegen.

Die Polizei sperrte die Autobahn kurzfristig für den Verkehr, der dann einspurig über den Seitenstreifen geführt wurde. Ob der Motorradfahrer in Lebensgefahr schwebt, konnte die Polizei nicht sagen.

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Motorradfahrer nach Sturz auf der A57 schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.