| 00.00 Uhr

Alpen
Nabu-Wettbewerb mit Bildern von Streuobstwiesen

Alpen. Die Nabu-Ortsgruppe Alpen hat einen Wettbewerb "Streuobstwiesen am Niederrhein" in den drei Kategorien Foto, Video/Multimedia und Malerei ausgeschrieben. Zwar sind am Niederrhein durch hochstämmige Obstsorten geprägte n Streuobstwiesen noch recht zahlreich vorhanden, doch sie gehören zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas und stehen auf der Roten Liste der Biotoptype.

Streuobstwiesen verfügen über eine herausragende Artenvielfalt mit mehr als 5000 Tier- und Pflanzenarten und einer Sortenvielfalt von über 3000 Obstsorten in Deutschland. Die den Niederrhein prägende Landschaftselemente stärker in den Blick zu nehmen, ist Ziel des Projekts "Streuobstwiesen-Kapitale", für das Fördergeld aus dem EU-Programm der Leader-Region "Niederrhein: natürlich lebendig!" beantragt werden sollen.

Beim Nabu-Wettbewerb sollten die Motive daher möglichst aus den Leader-Kommunen Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten stammen. Beiträge aus dem Jahreszyklus der Streuobstwiese können per Mail an christian.chwallek@nabu-nrw.de oder per Post an NABU Alpen, Am Feldrain 1a, eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. August. Die Prämierung der Sieger erfolgt beim Streuobstwiesenfest Ende September.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Nabu-Wettbewerb mit Bildern von Streuobstwiesen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.