| 00.00 Uhr

Rheinberg
Nach dem Fall der Fichte: Die Grünen haken jetzt nach

Rheinberg. Die Antwort der Verwaltung zur Fällung der Blaufichte vor der Kirmes auf dem ehemaligen Püttmann-Areal ist für die Grünen "unbefriedigend". In der Vergangenheit habe der Baum der Kirmes auch nicht im Weg gestanden. Die Grünen werfen der Verwaltung vor, "auf Zuruf" reagiert und die Fällung angeordnet zu haben, ohne die Politik einzubeziehen, so Fraktionschef Jürgen Bartsch. Das sei falsch gewesen. Die Reaktionen in der Bevölkerung zeigten, dass auch nach der Verantwortung der Politik gefragt werde.

Die habe sich aber nicht einschalten können, weil sie nicht informiert war. Die für den Advent zugesagte Aufstellung geschlagener Weihnachtsbäume auf dem Gelände könne einen lebendigen Baum nicht ersetzen. Die Ersatzpflanzung durch die Schützenvereine sei dagegen zu begrüßen. Nur der Aufwuchs brauche Zeit. Die Grüne-Fraktion werde im Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss einen Antrag zum Baumbestand und zu Nachpflanzungen im gesamten Stadtgebiet einreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Nach dem Fall der Fichte: Die Grünen haken jetzt nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.