| 00.00 Uhr

Hans Gerd Aldenhoff
Nachmittagsmarkt lockt auch Berufstätige

Hans Gerd Aldenhoff: Nachmittagsmarkt lockt auch Berufstätige
Hans Gerd Aldenhoff ist mit seinem Gemüse- und Obststand an den neuen Marktzeiten sehr zufrieden. Es sind schon mehrere Marktbeschicker dazugekommen. Das macht den Besuch noch lohnender. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Vier Wochen nach dem Start auf dem Lindenplatz sind alle zufrieden, sagt der Sprecher des Rheinberger Wochenmarktes.

RHEINBERG Ein Wochenmarkt funktioniert nur vormittags? "Das stimmt nicht", sagt Hans Gerd Aldenhoff, Sprecher des Rheinberger Wochenmarktes und selbst Obst- und Gemüsehändler. Er muss es wissen: Seit vier Wochen stehen die Händler und Marktbeschicker dienstags von 14 bis 18 Uhr auf dem Lindenplatz in Rheinberg. Zur Freude vieler Kunden.

Herr Aldenhoff, wie ist der "Markt am Nachmittag" angelaufen?

Hans Gerd Aldenhoff Bislang erhalten wir von allen Seiten gleichermaßen positive Rückmeldung: von Kunden, Marktbeschickern und den Rheinberger Geschäftsleuten. Bislang hatten wir am Dienstagnachmittag sogar mehr Kunden als am Freitagvormittag. Das liegt vermutlich daran, dass bei Marktzeiten bis 18 Uhr auch viele Berufstätige das Angebot noch nutzen können. Wir haben Kunden, die waren 20 Jahre auf keinem Wochenmarkt mehr und freuen sich jetzt über dieses Einkaufserlebnis. Und 80 Prozent derer, die morgens beziehungsweise vormittags gehen, kommen auch noch am Nachmittag.

Macht sich die Nachfrage auch schon beim Angebot bemerkbar?

aldenhoff Es sind schon vier oder fünf weitere Marktbeschicker am Dienstag hinzugekommen, so dass das Angebot einfach größer, vielfältiger und damit attraktiver wird. Jetzt gibt es auch wieder einen Fisch- und einen Käsestand. Außerdem sind ein neuer Bäckereiwagen sowie einige sogenannte "fliegende Händler" mit Non-Food-Produkten dabei. Daher mussten wir die Fläche auch schon um zehn Meter erweitern.

Der Markt am Dienstagnachmittag hat also Zukunft?

Aldenhoff Die Perspektive sieht gut aus. Wir wollen jetzt abwarten, wie sich der Markt in den Sommermonaten entwickelt, wenn die Mittagshitze groß und die Lust am Einkauf zu dieser Zeit möglicherweise geringer ist. Danach werden wir weitersehen.

Gibt es denn schon Ideen, was es zu verbessern gilt?

Aldenhoff Wir wollen nicht nach wenigen Wochen Laufzeit alles neu aufstellen, sondern dem Dienstagsmarkt erst einmal Gelegenheit geben sich zu etablieren. Wir haben allerdings schon mal angedacht, den Marktbeginn etwa eine Stunde vorzuverlegen. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

NICOLE MAIBUSCH FÜHRTE DAS INTERVIEW.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hans Gerd Aldenhoff: Nachmittagsmarkt lockt auch Berufstätige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.