| 00.00 Uhr

Rheinberg
Nachwuchskarnevalisten zeigen ihr Können

Rheinberg. Die Mädchen des KAG Ossenberg und der KG Borth dominierten die Stadtmeisterschaft im Gardetanz. Im Stadthaus gewannen die Red Angels des Karnevalsausschusses "Gemütlich" (KAG) die Bambiniklasse. In der Miniklasse, in der Mädchen von sechs bis elf Jahren tanzen, setze sich die Gruppe "La Luna" der KAG durch. In der Mittelklasse, in der Tänzerinnen von zwölf bis 15 Jahren aktiv sind, holten die Borther Sterne der Karnevalsgesellschaft (KG) Rot-Weiß die meisten Punkte. Dazu war Laudana Backhaus von der KG Borth bestes Solomariechen. Mit einem atemberaubenden Tanz hatte sie Jury und Publikum überzeugt.

Diese Jury bildeten Alicia und Maila Todenhöfer sowie Sabrina Mosebach, die den Gardetanz als Leiterin der Jugendabteilung des Kamp-Lintforter Karnevalsvereins bestens kennt. Sie moderierte auch die Preisvergabe. Dabei tröstete sie die, die nicht den ersten Platz gewonnen hatten. "Ihr seid alle Sieger", sagte sie, als sie die Platzierungen in den vier Einzelwettbewerben bekannt gab.

In der Bambiniklasse waren die Lollypops des 1. Orsoyer Karnevalskomitees (OKK) zweite Sieger. In der Miniklasse errangen die Borther Flammen den zweiten Platz, die Fünkchen der Rhinberkse Jonges den dritten und die Piccolinis des OKK den vierten.

In der Mittelklasse waren die Berka Mädels der Rhinberkse Jonges zweite Sieger, die Große Garde des OKK dritte. Zweitbestes Tanzmariechen war Alia Nehring vom KAG Ossenberg.

Obwohl alle Sieger waren, weil sie jeweils rund fünf Minuten vor 350 närrischen Zuschauern ihre Gardetänze gezeigt hatten, zählt bei der Stadtmeisterschaft doch der erste Platz. Das unterstreicht der Jubel, wenn die Mädchen von dieser Platzierung hören. Sie liegen sich in den Armen und tanzen, während die Zuschauer klatschen.

Dieser Jubel ist gleichzeitig Ansporn für Martina Thiemann und Paul van Holt, die die Rheinberger Stadtmeisterschaft seit 2009 organisieren, die es in dieser Form in den umliegenden Städten und Gemeinden nicht gibt. In diesem Jahr vergrößerten sie das Organisationsteam, indem sie zum ersten Mal Vertreter aller vier beteiligten Vereine einbanden, also von dem KAG und der KG Rot-Weiß, den Rhinberkse Jonges und dem 1. OKK. Dabei war Paul Holt erneut Moderator, der zum Abschluss noch einmal alle vier Garden der Mittelklasse tanzen ließ.

(got)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Nachwuchskarnevalisten zeigen ihr Können


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.