| 00.00 Uhr

Alpen
Neue Liederbücher fürs Marienstift

Alpen: Neue Liederbücher fürs Marienstift
Sandra Spandick, Helga Steger, Claudia Peerenboom und Petra Wiesenfarth (v.l.) FOTO: A. Fischer
Alpen. "Die Musik ist ein Schlüssel in die Gefühlswelt der Menschen. Damit schaffen wir es vor allem, demenzkranke Menschen abzuholen", sagt Barbara Winter, stellvertretende Leiterin des Sozialen Dienstes im Pflegeheim Marienstift. In dem Haus an der Ulrichstraße nutzt man die heilende Wirkung des Gesangs auf vielfältige Weise. Von Erwin Kohl

In Singkreisen wird Musik zur Therapie eingesetzt, es gibt ein Hausorchester aus ehemaligen Musikern und den singenden Seniorenkreis "Helga & Co", initiiert von der pensionierten Grundschullehrerin Helga Steger. Deren Mitglieder haben Spaß daran, bekannte Lieder umzudichten und ihren Mitbewohnern beim großen Sommerkonzert vorzutragen.

"Man kann sagen, wir sind ein sehr musikalisches Haus. Leider waren unsere Liederbücher allesamt schon ziemlich zerfleddert und kaum noch zu gebrauchen", erklärt Barbara Winter. Für Ersatz sorgte jetzt die Alpener Ortsgruppe der Rheinischen Landfrauen.

Zwanzig nagelneue Liederbücher im Gesamtwert von 300 Euro haben sie dem Haus als Spende überreicht. "Wir nehmen an Nikolausmärkten, Spargelfesten und anderen Events teil und verkaufen dort selbst gebackenen Kuchen und unsere Kochbücher mit Rezepten aus Omas Küche. Den Erlös spenden wir regelmäßig für wohltätige Zwecke", berichtet die Vorsitzende Claudia Peerenboom.

Darüber hinaus haben die 70 Alpener Landfrauen einen Betrag von 200 Euro bereitgestellt, mit dem weniger betuchte Bewohner bei Ausflügen und Aktivitäten unterstützt werden sollen. Das zeigt beispielhaft die Entwicklung der Alpener Ortsgruppe, deren ursprüngliches Ziel es war, Landfrauen einmal im Jahr "frei von Kind und Kegel" einen schönen Tag zu bereiten, wie Kassiererin Sandra Spandick berichtete. "Seit einigen Jahren haben wir uns aber in erster Linie soziales Engagement auf die Fahne geschrieben", erzählt Claudia Peerenboom. Über 4000 Euro haben die Landfrauen seitdem bereits für wohltätige Zwecke gespendet. Für den Löwenanteil davon sorgen die gutgehenden Kochbücher mit vielen teils längst in Vergessenheit geratenen Gerichten.

In Kürze wird der vierte Band der Reihe erscheinen. "Es ist ein Backbuch, in dem endlich die Rezepte der leckeren Kuchen der Landfrauen stehen", verspricht Petra Wiesenfarth. Vom Geschmack der verlockenden Süßspeisen durften sich die Marienstift-Bewohner beim ersten Singkreis aus dem neuen Liederbuch bereits überzeugen.

Im Anschluss stimmte Helga Steger auf der Gitarre einen Klassiker an: "Das Wandern ist des Müllers Lust". Dass die Bewohner die Lieder ohne Anstrengung mitsingen können, hat aus Sicht von Barbara Winter zwei Gründe: "Zum einen sind Schrift und Noten sehr groß gedruckt und es handelt sich um Liedgut, das unsere Bewohner noch von früher kennen. Gerade für Menschen mit einer Demenzerkrankung ist das ganz wichtig."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Neue Liederbücher fürs Marienstift


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.