| 00.00 Uhr

Alpen
Neuer Steuermann für die Oldie-Trecker beim Spektakel

Alpen. Wenn verkaufsoffene Sonntage den Ortskern in eine große Fußgängerzone verwandeln, sind Parkplätze oft nur weit entfernt zu finden. Beim "Alpener Herbstspektakel" am 9. Oktober (12 bis 17 Uhr) soll sich das ändern. "Der neue Parkplatz an der Haagstraße wird ja am Wochenende nicht benötigt. Wir haben im Rathaus einen Antrag auf Nutzung eingereicht. Dem wurde stattgegeben", sagte Werner Paduch, Vorsitzender des Werberings, auf der Vollversammlung. Am verkaufsoffenen Sonntag stehen den Besuchern so 64 ortsnahe Stellplätze zusätzlich zur Verfügung. Damit die in Anspruch genommen werden, verteilt der Werbering 15.000 Flyer in Alpen und Umgebung. Von Erwin Kohl

Zu den vielen Höhepunkten des Herbstspektakels zählt regelmäßig die große Oldtimer-Traktor-Show auf dem Netto-Parkplatz am Ortseingang. Seit vielen Jahren sorgt Bernd Terhorst dafür, dass die Liebhaber alter Landmaschinen mit ihren Hanomag, Porsche und Lanz das Treffen bereichern und mit Besuchern ins Gespräch kommen. Jetzt hat er diese Aufgabe an Kurt Verhülsdonk weitergegeben.

Für seine Verdienste um das Herbstfest erhält Bernd Terhorst, der aus Krankheitsgründen nicht kommen konnte, vom Werbering einen Präsentkorb. Hans Bongen würdigte mit einem persönlichen Gedicht die Verdienste des Organisators des rustikalen Oldie-Spektakels. Für das Publikum werde sich nichts ändern, versicherte sein Nachfolger: "Mir fehlen zwar noch die Kontakte, die Bernd Terhorst hat, aber ich bin zuversichtlich, rund 40 alte Traktoren präsentieren zu können."

Eine weitere Tradition des Herbstspektakels ist das Ritterfest mit Kunsthandwerk auf der Wiese gegenüber der Motte. Zu den edlen Rittern gesellen sich gestandene Wikinger und Schotten in landestypischer Kleidung und Ausrüstung. Erstmals beim Herbstspektakel ist der große Lemken-Show-Truck für das Bühnenprogramm.

Dazu zählen diverse Modeschauen, moderiert von der durch ihre schrägen Kostüme bekannten Kabarettistin Käthe Köstlich und musikalisch begleitet von Unlimited Sounds. Gute Laune in den Straßen verbreitet das Gocher Quartett Jazz im Glück mit Dixieland, Evergreens und Schlagern.

Für eine gemütliche Pause bei Kaffee und Kuchen bietet sich wieder das Pfadfinderzelt an der Kirche St. Ulrich an. Das Wechselgeld nimmt die KAB am Tombola-Stand nebenan gern entgegen. Gewinner sind in jedem Fall Jugendliche aus Peru, denen die KAB mit den Erlösen eine Aus- und Weiterbildung ermöglicht.

Schnäppchenjäger und Wühlmäuse kommen beim Kindertrödelmarkt hinterm Rathaus auf ihre Kosten. Die Teilnahme ist völlig unkompliziert. "Kinder können einfach kommen und ihre Sachen anbieten. Eine Anmeldung ist nicht nötig, und Standgebühren gibt es auch nicht", versichert Birgit Muth, Vorsitzende des Werberings.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Neuer Steuermann für die Oldie-Trecker beim Spektakel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.