| 00.00 Uhr

Rheinberg
Opferfest für die Flüchtlinge

Rheinberg. Die Türkisch-Islamische Gemeinde Rheinberg hat das Opferfest gefeiert und dazu erstmals Asylbewerber aus Rheinberger eingeladen. "Es waren circa 150 Flüchtlinge bei uns an der Annastraße", erzählt Gemeindemitglied Seval Tilki. "Morgens haben wir gemeinsam gefrühstückt, wir haben unseren Gästen auch Kleiderspenden und Süßigkeiten geschenkt." Zum Opferfest ist es üblich, ein Tier zu schlachten und das Fleisch bedürftigen Menschen zu spenden. Die Gemeinde hat Kühe und Schafe zum Schlachthof gebracht und hat einen Teil des Fleisches zur Asylunterkunft am Melkweg gebracht. Ausdrücklich sollten Muslime und Christen von der Unterstützung profitieren.
(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Opferfest für die Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.