| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ossenberg ist bereit für die Session

Rheinberg: Ossenberg ist bereit für die Session
Pressesprecher Ulrich Glanz und Prinzessin Bärbel Terwiel mit dem Plakat für die neue Session. Die beiden freuen sich auf die bevorstehenden Veranstaltungen. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Der Karnevalsausschuss Gemütlichkeit mit Prinzessin Bärbel Terwiel steckt schon mitten im Veranstaltungstrubel. Von Uwe Plien

Bärbel Terwiel strahlt. Kein Wunder. Schließlich ging für die 53-Jährige ein kleiner Traum in Erfüllung, als sie zur Ossenberger Karnevalsprinzessin gewählt wurde. Nun ist sie Prinzessin Bärbel I. "die Spontane" und hat fünf stramme Wochen mit ungefähr 35 offiziellen Terminen vor der Brust. "Die ersten habe ich schon absolviert", erzählt sie und ergänzt: "Ich habe einen Wunsch. Ich möchte, dass unsere Karnevalsveranstaltungen in Ossenberg ohne Reibereien und Zwischenfälle über die Bühne gehen und nicht so was passiert wie Silvester in Köln."

Das hofft auch Ulrich Glanz, Pressesprecher des Karnevalsausschusses Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg. Der hat wieder ein schönes Programm auf die Beine gestellt. Das Motto der kurzen Session lautet "Fröhlichkeit ist unsere Gabe, wir wollen feiern, keine Frage".

Die Feierei beginnt nächste Woche - am Freitag, 15. Januar, ab 17.30 Uhr - mit dem großen Prinzentreffen. 35 Delegationen aus der Region, auch wieder aus den Niederlanden, haben ihr Kommen zugesagt. Der Empfang findet in der Remise von Schloss Ossenberg statt, die Party im Festzelt an der Kirchstraße. Unter anderem tritt die Moerser Tanzgarde "Magic Unity" auf. Ulrich Glanz: "Sie sind amtierende Deutsche Meister und Europameister im Showtanz." Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Für die Damensitzung am Samstag, 16. Januar, 19.11 Uhr, im Festzelt gibt es schon kaum noch Karten. "Das Programm ist geheim", sagt Ulrich Glanz mit einem Augenzwinkern. "Aber ein paar knackige Kerle werden bestimmt wieder für unsere Frauen auftreten." Im Vorverkauf kosten die Tickets 15 Euro, man kann sie über Sandra Witte unter 0171 3045305 beziehen. An der Abendkasse muss man für diese süffisante Ladies-Night 17 Euro bezahlen. Ab 22.30 Uhr schließt sich die Partynacht an - dann dürfen auch andere Gäste (auch Männer) hinzukommen. Allerdings müssen die zusätzlichen Besucher fünf Euro löhnen. Ein DJ wird dann für Partystimmung sorgen.

Für die Kinder ist der Sonntag reserviert. An diesem 17. Januar geht es um 14.11 Uhr im Festzelt los. Die sechsjährige Kinderprinzessin Jolina I. "die Sportliche" hat ihren großen Auftritt und bekommt Besuch von der Moerser Kinderprinzessin. Spiele und Musik stehen an diesem Tag im Mittelpunkt, inklusive Kostümwettbewerb. Kinder zahlen einen, Erwachsene zwei Euro Eintritt.

Der "Bunte Nachmittag" am Sonntag, 7. Februar, findet diesmal nicht im Festzelt, sondern im Evangelischen Gemeindehaus an der Kapellenfeldstraße statt. Für fünf Euro Eintritt kann man sich unter anderem das Urgestein des im nächsten Jahr 111 Jahre alten Ossenberger Karnevals, Ludger Opgenorth, als "De lieve Jong" angucken, bevor der Wahl-Winterswicker mit seinem Pendant Hermann Terwiel auftritt. Die "Berkas" singen für das Publikum, die "Red Angels" und die "Lunas" tanzen für die Leute.

Schon jetzt danken die rund 20 Aktiven des KAG den Sponsoren und freuen sich auf eine erfolgreiche und bunte Session.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ossenberg ist bereit für die Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.