| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ossenberg startet in die fünfte Jahreszeit

Rheinberg. Am 19. November ist mit etwas Verspätung auch in Ossenberg der langersehnte offizielle Startschuss der fünften Jahreszeit. Um 15.11 Uhr findet dann im evangelischen Gemeindehaus am Sportcenter Ossenberg die Prinzenproklamation des Karneval Ausschuss Gemütlichkeit statt. Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung der Jubiläumssession zum 111-jährigen Bestehen des organisierten Karnevals in Ossenberg stehen Prinzessin Sandra I. die Meisternde, und Kinderprinzessin Chantal I. die Akrobatische, deren Hauptaufgabe es an diesem Nachmittag sein wird, jede Menge Orden an ihr närrisches Volk zu verteilen. Gewählt wurden die beiden Tollitäten (oben links) traditionell bereits auf dem Sommerfest der Ossenberger Karnevalisten, die damit genügend Zeit hatten, sich in aller Ruhe und ohne Zeitdruck auf ihre Regentschaft vorzubereiten.

Bei freiem Eintritt verspricht der KAG Ossenberg unter der Moderation des neuen Sitzungspräsidenten Dr. Michael Nagel ein ausgesprochen kurzweiliges Programm, das einen Vorgeschmack auf die weiteren Veranstaltungen des Vereins bieten wird.

So wird neben verschiedenen Überraschungsgästen die "Attacke" Karin Raimondi aus Kevelaer mit von der Partie sein und mit ihren Karnevalsliedern für beste Stimmung im Saal sorgen. Mit Spannung wird auch der Auftritt der KAG-Tanzgarde "Red Angels" erwartet, denn die jungen Tänzerinnen im Alter von fünf bis sieben Jahren werden zum ersten Mal einen Gardetanz aufführen.

Für die weitere musikalische Unterhaltung sorgt DJ Marcel Otto, der Evergreens und aktuelle Schlager, aber selbstverständlich auch Karnevalhits von gestern und heute abspielen wird und mit dem sicherlich keine Langeweile aufkommen wird. Auch für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. "Raffa" Juchet hat sich bereiterklärt, die Bewirtung der Gäste zu übernehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ossenberg startet in die fünfte Jahreszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.