| 00.00 Uhr

Rheinberg
Parken bei Amazon: Tatzel sorgt sich

Rheinberg. Bürgermeisterkandidat Frank Tatzel hat sich im Wahlkampf mit Annabergern unterhalten. Dabei kam auch die Parkplatzsituation rund um das Amazon-Gelände zur Sprache. Bald beginnt beim Online-Versandhändler das Weihnachtsgeschäft, und auf dem bestehenden Ausweichparkplatz, der bisher von den Amazon-Mitarbeitern genutzt wurde, ist inzwischen das neue HAVI-Logistikzentrum gebaut worden. Als neuer Ausweichparkplatz war das Gelände zwischen der Alten Landstraße und der Hubert-Underberg-Allee vorgesehen, der für die Zeit des Weihnachtsgeschäfts benutzt werden soll. Weiterhin sollte für die sichere Erreichbarkeit eine Fußgängerbrücke über die Alte-Landstraße gebaut werden. Jedoch wurde mit dem Bau noch nicht begonnen. Viele Amazon-Mitarbeiter sind mit ihren Autos auf den Parkplatz der Messe Niederrhein ausgewichen und sind von dort aus mit einem Shuttle-Bus zum Amazon-Gebäude gebracht worden. Trotz Shuttle-Verkehr befürchten Anwohner allerdings damit, dass vor ihren Haustüren am Annaberg alles zugeparkt wird.

Frank Tatzel will sich nun dafür einsetzen, dass ein Parkplatzchaos verhindert wird. Er bittet die Stadtverwaltung, die Situation rechtzeitig vor Weihnachten zu entschärfen und weiterhin Vorsorge zu treffen, dass das Problem gelöst wird. In jedem Fall sollte die Verwaltung dafür Sorge tragen, dass die Anwohner darüber informiert werden, wie es vor Ort weitergeht, findet Tatzel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Parken bei Amazon: Tatzel sorgt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.