| 00.00 Uhr

Alpen
Paten für die Flüchtlinge gesucht

Alpen. Auch Sachspenden werden in Alpen weiter benötigt.

Die Flüchtlingshilfe sucht weitere Paten, um die Neuankömmlinge in der Gemeinde möglichst persönlich betreuen zu können und ihnen das Einleben in ihrer neuen Heimat zu erleichtern.

"Ich höre immer wieder von Paten, dass sie die Kontakte auch persönlich als ganz großen Gewinn erleben", wirbt Patrick Depuhl, Vorsitzender des gerade gegründeten Vereins dafür, mögliche Scheu zu überwinden. Auch juristische Personen und Firmen könnten Patenschaften übernehmen. Darüber hinaus bitten die Flüchtlingshelfer weitere um Sachspenden.

Gebraucht würden vor allem Decken für die Bewohner der Tennishalle, in der es jetzt nachts doch recht kalt werde. Außerdem werde Winterkleidung gebraucht - vornehmlich Winterjacken und Oberteile hauptsächlich in kleinen Größen und Männerschuhe in den Größen 40 bis 43. Gebraucht wurden auch Duschhandtücher, Rucksäcke und Sportbekleidung für Kinder sowie Ausrüstungsgegenstände für die Küche. Auch Bügeleisen und -tische fehlen.

Auch weitere Fahrräder werden noch gerne als Spenden angenommen.

Kontakt zur Flüchtlingshilfe unter Tel. 02802 912-570 (Koordinatorin Astrid Kummer, Sprechstunden im Rathaus Dienstag 10 bis 11.30 Uhr und Donnerstag 15.30 bis 17 Uhr, Raum 11) sowie auch per E-Mail an fluechtlingshilfe-alpen@web.de

(bp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Paten für die Flüchtlinge gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.