| 00.00 Uhr

Rheinberg
Pfadfinder feiern 18. Geburtstag mit Spielstraßennacht

Rheinberg. Heute wird am Annaberg gefeiert - der 18. Geburtstag des Pfadfinderstammes, wie die Video-Wand an der Bahnhofstraße seit Tagen anzeigt. Das ist für junge Menschen ein besonderer Termin, so auch für einen Jugendverband. Die Phoenix-Pfadfinder beginnen ihren Geburtstag sehr traditionell mit ihrer Stammesversammlung um 15 Uhr. Das ist so etwas wie das Verbandsparlament. Als Fraktionen sind alle Stufen und Leiter vertreten. Alle Mitglieder sind eingeladen. Danach geht es mit vielen Aktionen weiter: Um 17 Uhr ist der sogenannte Stufenwechsel mit einem Imbiss für alle Pfadfinder.

Daran schließt sich der Gemeindegottesdienst an, den die Pfadfinder als Jugendmesse gestalten. Sie freuen sich, dass sie Ehrenmitglied Pater Guido Hügen da sein wird, der viele Jahre im Bundesvorstand als Kurat tätig war. Danach soll es rund gehen bei der "Annaberger Spielstraßennacht". Diese ist besonders nicht nur für ältere Jungen und Mädchen, die nicht Pfadfinder sind, gedacht. Schließlich feiert man seinen 18. meist nicht in kleiner Runde. Spannende Spiele wird es geben, aber auch Lagerfeuer, Suppe und Stockbrot, heißen Tee und Kaltgetränke, Sommerlagerinfos und noch viel mehr. Die Leiterrunde hat sich intensiv auf diesen Tag und Abend vorbereitet und hofft auf viel Spaß und gute Begegnungen.

In zwei Wochen laden die Dinos des DPSG-Stammes zur öffentlichen "Anrock-Party" des neuen Jahres - mit Livemusik. Zur Dinogruppe gehören alle, die das 18. Lebensjahr längst überschritten haben. Eingeladen ist die Coverband B.G.O., die bereits auf der Annaberger Sommerparty für beste Stimmung gesorgt hat. Wer also das neue Jahr zünftig anrocken will, der sollte sich den Samstag, 28. Januar, vormerken. Start der Party wird um 19.30 Uhr sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Pfadfinder feiern 18. Geburtstag mit Spielstraßennacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.