| 00.00 Uhr

Rheinberg
Pfarrerin wird verabschiedet

Rheinberg. Hanna Sauter-Diesing ist nicht mehr Gemeindepfarrerin in Budberg, sie wechselt ins Schulreferat des Kirchenkreises Wesel. Thorsten Diesing bleibt. Von Uwe Plien

Abschied ja, aber irgendwie auch nicht. Hanna Sauter-Diesing, seit 19 Jahren zusammen mit ihrem Ehemann Thorsten Diesing Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Budberg, wird morgen im Erntedank-Gortesdienst (um 11 Uhr in der Evangelischen Kirche an der Bischof-Roß-Straße) verabschiedet. "Ich bin künftig als Pfarrerin nicht mehr für die Gemeinde zuständig, bleibe aber in Budberg wohnen", sagt Hanna Sauter-Diesing. "Denn mein Mann bleibt ja hier Pfarrer." Nach zehn Jahren hat sie auch als Religionslehrerin im Rheinberger Schulzentrum aufgehört.

Eine Erkrankung vor einem Jahr habe zu dieser Entscheidung geführt", sagt die Pfarrerin. Thorsten Diesing füllt die Pfarrstelle nun zu 100 Prozent aus. Hanna Sauter-Diesing hat eine neue (halbe) Stelle: Sie arbeitet nun im Schulreferat des Kirchenkreises Wesel und wird überwiegend im Kreis Kleve zuständig sein. In erster Linie ist die Budbergerin für die Fort- und Weiterbildung von Religionslehrern zuständig. "Dabei geht es um Themen im Lehrplan ebenso wie um methodische Dinge", sagte sie. "Aber auch um Werkstätten zu aktuellen Themen wie derzeit die Flüchtlinge." Diese Fortbildungen werden meist dezentral durchgeführt, unter anderem in Kamp-Lintfort, Goch und Rees.

Leicht falle ihr der Abschied aus der Evangelischen Kirchengemeinde Budberg nicht, gesteht die Pfarrerein. Vermissen werde sie sicher nicht die Menschen, "denn die sehe und erlebe ich ja auch weiterhin, ich bin ja nicht weg". Fehlen werde ihr aber die Arbeit mit den Menschen. Beispielsweise die Begleitung der Konfirmanden - "das war immer ein Steckenpferd von mir". Ebenso die regelmäßigen Gottesdienste. Froh ist Hanna Sauter-Diesing, das das Presbyterium die berufliche Neuorientierung mitgetragen habe und dass alle an einem Strang gezogen haben: "Das ermöglichte uns ganz einfach ohne großes Aufheben diese Perspektive."

Als Gemeindeglied bleibt die Pfarrerin in Budberg. Also, wie bereits gesagt: Abschied ja, aber irgendwie auch nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Pfarrerin wird verabschiedet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.