| 00.00 Uhr

Rheinberg
Premiere: Geistliche Konzerte in Budberg

Rheinberg: Premiere: Geistliche Konzerte in Budberg
Michael Tegethoff ist seit Anfang Oktober Organist an der evangelischen Kirche in Budberg. FOTO: Kirchengemeinde
Rheinberg. Der neue Organist, Musikwissenschaftler Michael Tegethoff und Pfarrer Thorsten Diesing planen eine neue Reihe. Zum Start erklang Barockmusik in der evangelischen Kirche. Von Peter Gottschlich

In der evangelischen Kirche in Budberg gab es bislang keine feste Konzertreihe wie sie in St. Peter in Rheinberg oder in der evangelischen Kirche in Orsoy etabliert ist. Das ändert sich jetzt. In dem gotischen Gotteshaus soll es mehrere Konzerte im Jahr geben - zusätzlich zu denen des Posaunenchors zum zweiten Advent. Am Sonntagabend war Premiere mit einem geistlichen Konzert für Gesang, Violinen und Orgel.

Im Mittelpunkt standen geistliche Stücke aus dem Barock und der Klassik. Verbunden waren sie über das Thema, den Dank für das Leben und den Abschied vom irdischen Leben, um im Himmel Ruhe für die Seele zu erlangen. Zum Beispiel "Rosa quae moritur" von Antonio Vivaldi und "Die Schätzbarkeit der weiten Erde" von Johann Sebastian Bach, "Fahre hin, du Lust der Welt" von Gottfried August Hornilius oder "Quaere superna" von Wolfgang Amadeus Mozart.

Karin Schulte erfüllte das gotische Gotteshaus mit ihrer klaren und weichen Stimme. Begleitet wurde die Sopranistin aus Kleve, die in Münster, Düsseldorf und Maastricht Musik studierte, von ihren Töchtern Johanna und Katharina Schulte auf Violinen. Erstere besuchte das Hochbegabtenzentrum der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar, ihre Schwester war Mitglied im Landesjugendorchester und ist heute Konzertmeisterin des Collegiums Musicum Bonn. Gesang und Geigenmusik begleitete Michael Tegethoff an der Orgel. Der Musikwissenschaftler, der seit Anfang Oktober auch Organist in Budberg ist, nahm die Königin der Instrumente in dem kleinen gotischen Gotteshaus zurück, wenn er nicht solo spielte, wie bei der Choralbearbeitung für Orgel "Vater unser im Himmelreich" von Georg Böhm.

35 Zuhörer verfolgten die Premiere, unter ihnen auch Pfarrer Thorsten Diesing. Wie der Applaus zeigte, wünschten sie sich weitere Konzerte. "Es wird eine Fortsetzung der Konzertreihe geben", versprach der Pfarrer. "Bislang gab es ja nur vereinzelte Konzerte, in Zukunft sollen es mehrere sein."

Auch Organist Michael Tegethoff sprach sich für eine Fortsetzung aus. Der Organisator des ersten Konzertes nannte aber noch keine Anzahl, wie viele es im Jahr werden sollen. "Es wird ein zweites Konzert im nächsten Jahr geben", blickte der in die nähere Zukunft. Das plane er zurzeit. Alles Weitere werde sich zeigen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Premiere: Geistliche Konzerte in Budberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.