| 00.00 Uhr

Alpen
Projekt Alpen 2030 startet morgen: Bürger sind gefragt

Alpen. Das Projekt Stadtumbau hat schon im Vorfeld für viel Aufsehen gesorgt. Die Spannung steigt. Morgen ist der erste Wettbewerbstag. Dabei sind die sechs ausgewählten Experten-Teams vor Ort, um sich zunächst ein Bild zu machen und im Dialog mit möglichst vielen Alpenern erste Ideen für eine Vision zu entwickeln, wohin die Reise fürs Dorf in den nächsten zwei, drei Jahrzehnten hingehen könnte.

Bürgermeister Thomas Ahls wird um 11 Uhr im Rathaus die Teilnehmer begrüßen. Danach erläutert Projektmanager Claudio Steege (Düsseldorf) kurz den Wettstreit namhafter Architekten-Büros, ehe die Arbeit in der Werkstatt beginnt. Die Teams bitten Bürger, ihnen an den PCs auf Arbeitsinseln im Ratssaal über die Schulter zu schauen und ihre Vorstellungen vorzutragen.

Von 11.30 Uhr an machen sich die Teams in zwei Gruppen auf zu jeweils rund einstündigen Rundgängen durchs Dorf. In der Mittagspause ab 13 Uhr machen lokale Caterer den Gästen auf ihre Art Appetit auf Alpen. Um 14 Uhr geht's weiter in der Werkstatt, um im Dialog mit den Alpenern die möglichen Perspektiven schon etwas konkreter zu zeichnen. Um 17.30 Uhr ist Feierabend in der Werkstatt. Um 18 Uhr beginnt im Rathaus die LAN-Party, die allen Freude und Lust machen soll auf die weitere Arbeit. Die sechs Teams stellen ihre Arbeitsergebnisse des langen Tages, ihre Gedenken und Aufgabenstellungen vor, die sie mit nach Hause nehmen, um daran in den nächsten Wochen zu feilen. Vorm Ende des ersten Tages haben noch mal die Alpener Gelegenheit, das Wort zu ergreifen. Weiter geht's am 7. April. Finale ist am 19. Mai.

(bp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Projekt Alpen 2030 startet morgen: Bürger sind gefragt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.