| 00.00 Uhr

Betontod
Punkrock zur Weihnachtszeit

Betontod: Punkrock zur Weihnachtszeit
FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Rheinberger Punkrock-Band Betontod gab in der Stadthalle ihr traditionelles Weihnachtskonzert. Diesmal spielten Mario Schmelz (Gitarre), Maik Feldmann (Schlagzeug), Frank Vohwinkel (Gitarre), Adam Dera (Bass) und Sänger Oliver Meister sogar an zwei Tagen.

Betontod feiert schließlichnämlich sein 25-jähriges Bestehen. Wie gewohnt war es wieder proppenvoll. Die Truppe heizte die Stimmung mit fetzigen Sound an. Auch Songs aus ihrem aktuellen Album feuerte die Band in die Menge.

Unter anderem mit dem Song "Traum von Freiheit" von der gleichnamigen CD begeisterten die Rheinberger Musiker ihr Publikum. Sowohl am Freitag als auch am Samstag standen die Jungs über zwei Stunden lang auf der Bühne. Sie sorgten für Superstimmung und brachten die Fans in der ausverkauften Stadthalle zum fröhlichen Tanzen und Mitsingen.

(sass)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Betontod: Punkrock zur Weihnachtszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.