| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rainer Hußmann ist Bezirksschützenkönig

Rheinberg: Rainer Hußmann ist Bezirksschützenkönig
Die Sieger beim Bezirkskönigsschießen (von links): Norbert Sagner, Andreas Reintges, Rainer Hußmann und Conny Gerritz. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Heinz Geßmann (Sebastianer) wurde mit dem "Ehrenkreuz des Sports in Silber" ausgezeichnet. Von Sabine Hannemann

Bei der Rheinberger St.-Sebastianus-/St.-Georgius-Schützenbruderschaft hat mit einer Fülle von Schießwettbewerben am mobilen Armbruststand für einen der Höhepunkte im Veranstaltungskalender gesorgt. Auf ihrem Schießstand am Innenwall fand das Bezirkskönigsschießen im Bezirksverband Moers statt, gefolgt von Wettbewerben wie dem Brudermeisterpokalschießen bis hin zum Damenpokalschießen.

32 organisierte Bruderschaften sind im Bezirk vertreten. Mit 73 Teilnehmern startete zunächst das Preispokalschießen mit der Armbrust. Die Ergebnisse: 1. Heiner Winnekens, (St. Ulrich Millingen, Kopf), 2. Heinz-Willi Peters (St. Petri Obermörmter, linker Flügel), 3. Norbert Hücklekempkes (St. Marien Winterswick, Schwanz).

Beim Brudermeisterpokalschießen hatte Brudermeisterin Conny Gerritz (St. Johannes von Nepomuk, Alpsray) die Nase vorn und sicherte sich den Wanderpokal für ein Jahr. Sieben Damenmannschaften rangen um den Damenpokal an. Die Riege der Bruderschaft St. Nikolaus Veen-Winnenthal entschied den Wettbewerb für sich. Beste Einzelschützin war mit 99 Ringen Angelika Geßmann (St. Sebastianus/St. Georgius-Schützenbruderschaft).

Das Bezirkspokalschießen entschied die St.-Viktor-Bruderschaft Birten (86 Ringe). Bester Einzelschütze war Heinz-Peter Ingenerf (30 Ringe) aus Alspray. Das Bezirkspreisschießen bestritten zwölf Mannschaften. Gewonnen hat mit 85 Ringen das Team der St.-Johannes-von-Nepomuk-Schützenbruderschaft Rossenray, bester Einzelschütze war Franz-Peter Koziel aus Rossenray (30 Ringe). Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte das Bezirkskönigsschießen, an dem insgesamt 13 Majestäten teilnahmen.

Rainer Hußmann (St. Willibrord Wardt) gewann mit 27 Ringen. Platz zwei belegte Andreas Reintges (St. Marien Winterswick / 25 Ringe), Platz drei Ludger Koppers (St. Viktor Birten / 25 Ringe), der sich somit als Vertreter qualifiziert hat. Beide Bezirkskönige sind zur Teilnahme am Bundeskönigsschießen im September in Büttgen berechtigt, da der Bezirksverband Moers aufgrund seiner Größe zwei Könige mit einem Vertreter für das Bundeskönigsschießen stellt.

Eine besondere Auszeichnung erhielt der Brudermeister und stellvertretende Bezirksschießmeister Heinz Geßmann für sein mehr als 20-jähriges Engagement. Er wurde mit dem "Ehrenkreuz des Sports in Silber" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung und Ehrung nahm das Präsidiumsmitglied des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Karlheinz Kamps aus Borth, vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Rainer Hußmann ist Bezirksschützenkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.