| 09.38 Uhr

Rheinberg
Nun geht es zur Landesrunde der Mathe-Olympiade

Rheinberg: Nun geht es zur Landesrunde der Mathe-Olympiade
In Rheinberg fand die Siegerehrung statt. Mit dabei: Regionalkoordinator Ulf Baumgarten und Volksbank-Vorstand Dieter Hackstein (li.). FOTO: ARFI (Archiv)
Rheinberg. Acht Schüler und Schülerinnen aus dem Kreis haben sich für Dortmund qualifiziert. Dort geht es am Samstag weiter. Von Uwe Plien

Die Preisverleihung der 55. Mathematik-Olympiade auf Kreisebene hat im Rheinberger Amplonius-Gymnasium stattgefunden (die RP berichtete). Dort unterrichtet Ulf Baumgarten, Regionalkoordinator der Mathe-Olympiade. Für die Landesrunde NRW am kommenden Samstag, 27. Februar, in Dortmund, haben sich acht Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Wesel qualifiziert. Sie werden dort den Kreis Wesel vertreten. Vier Lehrer und Lehrerinnen sind daran beteiligt, die Arbeiten der über hundert Olympioniken zu korrigieren.

Auf Kreisebene gab es folgende Sieger. In der Jahrgangsstufe 5 Meike Nothers vom Amplonius-Gymnasium (30 Punkte), in der Jahrgangsstufe 6 Daphne Schiela vom Stiftsgymnasium in Xanten (29 Punkte), in der Jahrgangsstufe 7 Cedric Damerow vom Moerser Gymnasium Adolfinum (23 Punkte), in der Jahrgangsstufe 8 Bernhard Sicking vom Stursberg-Gymnasium in Neukirchen-Vluyn (26 Punkte), in der Jahrgangsstufe 9 Hendrik Oennings (30 Punkte), in der Jahrgangsstufe 10 (EF) Yannick Cousin (Gymnasium Adolfinum Moers, 10 Punkte) und in der Jahrgangsstufe 11 (Q1) Eric van den Bosch (Gymnasium Adolfinum Moers, 30 Punkte). In der Jahrgangsstufe 12 (Q2) gab es drei punktgleiche Erstplatzierte mit jeweils 30 Punkten: Daniel Wieners (Gymnasium Rheinkamp Moers), Martin Helmrich (Gymnasium Adolfinum Moers) und Anna Lena Stippel (Stiftsgymnasium Xanten). Sie alle haben sich für die Landesrunde qualifiziert. Weitere Schüler und Schülerinnen aus dem Kreisgebiet gehörten zu den insgesamt 24 Preisträgern auf Kreisebene.

"Dabei sein ist alles", mit diesem Gedanken waren im vergangenen Jahr rund 300 Teilnehmer in die 55. Mathematik-Olympiade des Kreises Wesel gestartet. 110 von ihnen schafften es in die zweite Runde, die am 12. November vergangenen Jahres in der Kamp-Lintforter Stadthalle ausgetragen wurde. Die 24 Sieger in den acht Altersklassen wurden dann im Forum des Rheinberger Amplonius-Gymnasiums im feierlichen Rahmen geehrt. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch das Amplonius-Schulorchester unter der Leitung von Gerda Noelle-Sentob.

Die Volksbank Niederrhein hatte die Mathe-Olympiade auch diesmal wieder gesponsert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Nun geht es zur Landesrunde der Mathe-Olympiade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.