| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rheinberger Aldi-Azubis holen sich wie im Jahr zuvor den ersten Platz

Rheinberg: Rheinberger Aldi-Azubis holen sich wie im Jahr zuvor den ersten Platz
Der Jubel war groß, als die Azubis aus der Rheinberger Regionalgesellschaft für ihren Sieg ausgezeichnet wurden. FOTO: aldi
Rheinberg. Die 36 Auszubildenden der Aldi-Süd-Regionalgesellschaft Rheinberg sichern sich wie schon im Vorjahr den Gesamtsieg bei der unternehmensinternen Azubi-Challenge. Insgesamt 1645 Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr hatten sich in den 30 Regionalgesellschaften zu Teamevents getroffen, um zu zeigen, was sie in den ersten Wochen ihrer Ausbildung gelernt haben.

In der Gesamtabrechnung hatten die Rheinberger mit 44.368 Punkten die Nase vorn. "Es freut uns sehr, wie motiviert die Auszubildenden bei der Sache waren und wie gut sie improvisieren können", sagt Regionalverkaufsleiter Andreas Bamfaste. "Die Teams haben untereinander hervorragend zusammengearbeitet. Dass wir mit unserer Gesamtleistung nun zum zweiten Mal auf den ersten Platz landen konnten, ist natürlich die Krönung. "

Neben dem Titelgewinn können sich die Azubis nun über 2500 Euro für ein Teamevent sowie über weitere 2500 Euro als Spende für eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl freuen.

Die Aldi-Süd-Azubi Challenge der Regionalgesellschaft Rheinberg, zu deren Einzugsgebiet die Kreise Kleve, Wesel und Borken gehören, hatte in Xanten stattgefunden. Vier Teams mussten bei der Lösung ausbildungsbezogener Aufgaben und in interaktiven Wettbewerben so viele Punkte wie möglich sammeln. "Seit wir von dem Wettbewerb gehört haben, freuen wir uns sehr darauf", sagt Stephanie Oben Ebob, Auszubildende in der Filiale in Bedburg-Hau. "Außerdem haben wir so die Chance, die anderen Auszubildenden besser kennenzulernen und zu zeigen, was man schon über Aldi Süd und den Beruf weiß."

Der Wettbewerb startete mit einem Indoor-Teil, in dem Köpfchen und Schnelligkeit gefragt waren. So mussten die Azubis beispielsweise um die Wette puzzeln, kniffelige Wortspielfragen lösen oder beim Bilderrätsel zeigen, wie gut sie sich bereits mit dem Sortiment und der Filialeinrichtung auskennen.

Ausgestattet mit einem GPS-Gerät und einem Tablet-PC ging es nach einer Mittagspause in die Xantener Innenstadt. Dort meisterten die Azubis verschiedene Rätsel und Aufgaben, die über die Stadt verteilt waren. Am Ende waren die Teilnehmer erschöpft, aber rundum zufrieden mit dem gelungenen Tag. Nach dem Auszählen der Punkte stand das Siegerteam der Regionalgesellschaft fest - so freute sich das Rheinberger Team "ALDIaner" über den ersten Platz.

Mit dem Abschluss einer erfolgreichen Ausbildung haben Absolventen gute Übernahmechancen bei Aldi. Zu den Einstiegsmöglichkeiten gehören unter anderem die Ausbildung zum Verkäufer, zum Kaufmann im Einzelhandel oder für Büromanagement sowie zum Industriekaufmann und zum geprüften Handelsfachwirt. Außerdem bietet das Unternehmen ein duales Bachelor-Studium in Business Administration an. In den rund 1880 Filialen in 30 Regionalgesellschaften in West- und Süddeutschland arbeiten über 34.900 Mitarbeiter und mehr als 5200 Auszubildende.

Informationen zu Ausbildung und Karriere bei ALDI SÜD: karriere.aldi-sued.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Rheinberger Aldi-Azubis holen sich wie im Jahr zuvor den ersten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.