| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rheinberger Flüchtlingshilfe spendet 20 neue Ranzen

Rheinberg: Rheinberger Flüchtlingshilfe spendet 20 neue Ranzen
Frank Dombrowski (re.), Vorsitzender des Vereins Rheinberger Flüchtlingshilfe, bei der Übergabe der Ranzen. Links: Bilgenur Zamann von der Awo. FOTO: Verein
Rheinberg. Der Verein "Rheinberger Flüchtlingshilfe" hat sein erstes Projekt abgeschlossen. Mit Unterstützung der Firma Ergobag Köln hat der Vorstand um den Vorsitzenden Frank Dombrowski 20 neue Ranzen für die Flüchtlingskinder an der Einrichtung am Melkweg an Bilgenur Zaman - sie ist für den Awo-Kreisverband in Flüchtlingsbetreuung tätig - überreicht.

"Wichtig ist es, Kindern der Flüchtlingsfamilien eine sofortige Schulausbildung zu ermöglichen", so die Überzeugung des Vereins. Dazu stellen sich ehrenamtliche Lehrer im Rheinberger Raum zur Verfügung. Neben der Organisation ist auch das Equipment wie Schulranzen oder Turnbeutel wichtig.

Die Rheinberger Flüchtlingshilfe arbeitet möglichst zielgerichtet, um auf die Bedürfnisse hinarbeiten zu können, die sich jeden Tag bei der Flüchtlingshilfe neu stellen. Regelmäßig stehen der Caritasverband und die Stadtverwaltung mit dem Verein in Verbindung, um weitere Maßnahmen zu besprechen.

(up)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.