| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rheinberger Sebastianer ehren verdiente Mitglieder

Rheinberg. Rund 60 Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft trafen sich jetzt zur Jahreshauptversammlung. Für Heinz Geßmann, seit 2015 Brudermeister, war es die erste Hauptversammlung in dieser Funktion. Jubiläen und Ehrungen standen im Mittelpunkt. Heinz Geßmann und Schützenkönig Michael Fritsche ehrten Ulrike Heise für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Im Anschluss daran standen einige hohe Ehrungen an. Aus diesem Grund begrüßte Geßmann einen besonderen Gast: den stellvertretenden Bezirksbundesmeister und Vorsitzenden des karitativen Ausschusses sowie Mitglied im Präsidium des Bundes Deutscher Historischer Schützenbruderschaften, Karlheinz Kamps aus Borth.

Petra Walter nahm das Sebastianer-Verdienstkreuz entgegen. Verdient hat sie es sich durch viele Arbeitsstunden. Ob bei der Kinderbelustigung beim Familienfest oder beim Kuchenbuffett am Kirmessonntag auf der Schützenwiese - sie ist immer hilfebereit zur Stelle.

Der ehemalige Präsident Johannes Rundmund wurde für seine langjährige Vorstandstätigkeit mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet. Danach erhielt Angelika Geßmann ebenfalls den Hohen Bruderschaftsorden. Auch sie ist seit vielen Jahren aus dem Vereinsleben nicht wegzudenken. Ob als Verantwortliche für das Schützenhaus, als Schießmeisterin auf dem Schießstand oder in ihrer Tätigkeiten auf Bezirks- und Bundesebene, überall steht sie ihre Frau.

Der ehemalige Fahnenoffizier Horst Laakmann wurde mit dem Sebastianer-Ehrenkreuz ausgezeichnet. Er erhielt es für die große Bereitschaft, das Vereinsleben als Offizier, bei Reparatur- und Gartenarbeiten oder anderen Aufgaben zu unterstützen. Ex-Schatzmeister Bernd Werth ist neues Ehrenvorstandsmitglied. Heinz Geßmann erwähnte seine langjährige Mitarbeit im Vorstand. Auch heute kümmert sich Werth noch um die steuerlichen Belange des Vereins.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Rheinberger Sebastianer ehren verdiente Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.