| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rheinberger Sternsinger stehen in den Startlöchern

Rheinberg. Zu Beginn des neuen Jahres machen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Sternsinger auf den Weg, um Gutes zu tun. Beispiel-Land der Sternsingeraktion ist in diesem Jahr Kenia, in den Blick werden besonders die ökologischen Umstände genommen, die Kindern das Leben erschweren.

Die Helfer der Aktion sammeln, damit Kindern geholfen werden kann, und sie bringen die Botschaft von der Zuwendung Gottes zu den Menschen in die Häuser. Dies geschieht mit dem Weihnachts- und Segensgruß, der an alle Eingangstüren geschrieben wird, sofern es die Bewohner wünschen.

Die Sternsingeraktion ist die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die diese unterstützen wollen, können dies in den katholischen Gemeinden Rheinbergs tun. Die Treffen sind wie folgt: In St. Anna (mit den Gemeindeteilen Lützenhof, Reichel, Annaberg, Alpsray, Millingen und Alte Landstraße) heute um 15.30 Uhr (Infos, Gruppenbildung, Einkleiden). Eingesegnet werden die Teilnehmer am 6. und 7. Januar.

In St. Evermarus (Wallach, Borth und Ossenberg) ist der Start am Samstag, 7. Januar, um 9 Uhr im dortigen Pfarrzentrum. In St. Nikolaus (Orsoy und Orsoyerberg) können Interessierte noch heute um 10 Uhr zur Aussendung in der Nikolauskirche Orsoy dazu kommen.

In St. Marien (Vierbaum, Budberg und Eversael) können Jungen und Mädchen am Samstag, 7. Januar, um 9 Uhr ins St.-Marien-Pfarrheim kommen. In St. Peter (Orsoy-Land, Gewerbegebiet Nord, Rheinberg und Winterswick) ist der Start am Freitag, 6. Januar, um 9 Uhr im Pfarrheim St. Peter.

Die Organisationsteams hoffen wieder auf eine rege Teilnahme, damit vielen Kindern geholfen werden kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Rheinberger Sternsinger stehen in den Startlöchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.