| 00.00 Uhr

Rheinberg
Rock'n'Roll ist viel mehr als nur Musik

Rheinberg: Rock'n'Roll ist viel mehr als nur Musik
Matt and the Peabody Ducks - Sänger Matt Olivera (links) und El Lega (rechts) sorgten im Aratta für Stimmung. Inhaber Thomas Hochstein hatte die Reihe "Aratta meets Rock'n'Roll" ins Leben gerufen, die am Samstag mit "Rocking Easter" die dritte Auflage erfuhr. FOTO: Armin Fischer (arfi)
Rheinberg. Mit Songs wie "Tutti Frutti" und "Rock around the clock" begann in den Fünfzigerjahren eine neue Ära der Musikgeschichte. Mit ihren Hits haben Stars von Buddy Holly über Bill Haley bis Little Richard aber nicht nur den Rhythmus auf der Tanzfläche vorgegeben, sondern den Zeitgeist bestimmt. Von Erwin Kohl

"Rock`n Roll ist mehr als Musik, es ist ein Lebensgefühl", sagt Thomas Hochstein, Inhaber der Kultdisco "Aratta" in Rheinberg-Winterswick. Der 46-Jährige, nach eigenen Angaben im Alter von acht Jahren durch die Eltern mit dem Rock'n'Roll-Virus infiziert, lebt auch heute noch den Geist dieser Epoche, trägt eine Hose aus dem Jahr 1940 und fährt einen ebenso alten Cadillac. "Heute ist alles so schnelllebig, es fehlen die Werte und der gegenseitige Respekt. Das alles gibt es in der Rock'n'Roll-Szene noch und das ist es auch, was mich daran so fasziniert", so Hochstein. Mit seiner Frau Regina sowie Pamela Zielinski und Klaus Sommer hat er im vergangenen Jahr die Reihe "Aratta meets Rock'n'Roll" ins Leben gerufen, die am vergangenen Samstag mit "Rocking Easter" die dritte Auflage erfuhr. Mehr als 100 Rock'n'Roller vom Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem benachbarten Holland waren nach Winterswick gekommen, stilecht gekleidet und mit jeder Menge Pomade in den Haaren. Ansprechend unterhalten wurden sie von den spanischen Bands "Legacaster and the Hillbilly Trio" und "Matt and the Peabody Ducks" mit Klassikern des Genres, aber auch Eigenkompositionen. Bis die begannen, heizte DJ Klaus Sommer die Stimmung schon mal an den Plattentellern an und das mit echtem Vinyl. "Was anderes kommt nicht infrage. Ich habe mir sogar manche Songs extra auf Single pressen lassen", berichtet Sommer. Dass der Rock'n'Roll nie aussterben wird, hat für ihn einen einfachen Grund: "Man kann damit heute noch die Jugend begeistern. Viele hören einmal rein und sind sofort Feuer und Flamme." Diese Erfahrung kann auch Markus "Buddy" Basten bestätigen: "Klar ist das Old School, aber wenn du die Musik einmal hörst, kannst du den Fuß nicht mehr still halten." Dass der Rock'n'Roll nicht bei allen den besten Ruf genießt, hält der Veener für nicht gerechtfertigt: "Rock'n'Roll ist nicht so rebellisch, wie er rüberkommt, die Leute respektieren sich, achten aufeinander."

Daneben werden Werte gepflegt, die in unserer Gesellschaft nicht mehr viel bedeuten, behauptet Basten: "Wir wissen noch, dass man einer Dame zuerst die Hand gibt und alten Menschen über die Straße hilft. Rock'n'Roller können sich benehmen." Für Menschen wie Markus Basten gehört der Rock'n'Roll zum Alltag, auch wenn er mit den Koteletten und der Schmalztolle auffällt. "Die Leute gucken einen auf der Straße an, haben dabei aber ein Lächeln im Gesicht", sagt er.

Dann ist es soweit, das "Legacaster and the Hillbilly Trio" aus Barcelona tritt im Outfit der Fünfzigerjahre mit Kontrabass und Gitarren an die Nierenmikrofone. Mit dem ersten Takt fühlt man sich gleich um fünfzig Jahre zurückversetzt. Für den passenden Tanz fehlt zwar der Platz, der Stimmung schadet das allerdings nicht. Männer in Lederjacken und Frauen in Kassettenkleidern rocken zum Takt. Wer hier den Petticoat vermisst, kennt sich im Rock'n'Roll nicht aus. "Der Petticoat ist was für Backfische, richtige Rock'n'Rollerinnen tragen sowas nicht", erklärt Thomas Hesselmann aus Oberhausen. Mit einem mitreißenden Auftritt von "Matt and the Peabody Ducks" endete der dritte Rock'n'Roll Abend im Aratta. Die nächste Veranstaltung dieser Art ist für September geplant. Dann will man schon am Nachmittag beginnen und zusätzlich einen Trödelmarkt und ein US-Car-Treffen anbieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Rock'n'Roll ist viel mehr als nur Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.