| 14.26 Uhr

Alpen
Roth holt Partei-Promis in den Wahlkreis 57

Alpen. Die Alpener SPD hatte bei ihrer Jahresversammlung im Lokal "Zur Hoffnung" den örtlichen Landtagskandidaten Wolfgang Roth (Kamp-Lintfort) zu Gast. Der 60-Jährige – er gehörte dem Landtag bereits von 2000 bis 2005 an – rechnet sich gute Chancen dafür aus, den Sprung erneut zu schaffen. "Die Stimmung dreht sich", so Roth, "und wir als SPD kommen auch deshalb gut raus, weil die anderen schlecht aussehen. Wenn die Ergebnisse am 9. Mai so sind wie derzeit die Prognosen, dann bin ich wieder im Landtag." Beim Landesparteitag in Dortmund sei Hannelore Kraft mit 99 Prozent der Stimmen gewählt worden. Roth: "Sie ist vielleicht noch nicht so bekannt, aber dafür ist sie unbelastet." Von Uwe Plien

Soziale Gerechtigkeit sei ein Schwerpunktthema der SPD. "Wir leiten daraus Veränderungen im Bildungssystem ab." Für "grundfalsch" halte auch er die Aufteilung von Schulkindern nach vier Grundschuljahren in die Sparten Haupt- und Realschule bzw. Gymnasium – "wir wollen, dass Kinder länger zusammen lernen". Möglicherweise bis zur zehnten Klasse. Auch die Studiengebühren wolle die SPD abschaffen. "Das bedeutet aber, dass wir woanders was wegnehmen. Das muss man wissen."

Nachdem Wolfgang Roth bei der SPD in Rheinberg (RP berichtete) bereits bekanntgegeben hatte, dass Hannelore Kraft zu Wahlkampf-Terminen am 31. März und am 1. Mai nach Moers bzw. Kamp-Lintfort kommt, legte er jetzt nach: Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag. wird aller Voraussicht nach Xanten kommen, und der SPD-Gesundheitsexperte Prof. Karl Lauterbach wird Roth bei einer Veranstaltung in Rheinberg unterstützen. Mit dem Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Frank-Walter Steinmeier, kommt ein weiterer Parteipromi am 15. April nach Kamp-Lintfort.

Roth: "Zudem habe ich vor, mit allen Bürgermeistern in meinem Wahlkreis und auch mit den Fraktionen zu sprechen." Gern nahm der Kandidat auch eine Einladung an, die der Alpener AG 60 plus-Vorsitzende Karl-Heinz Kohl an Ort und Stelle aussprach. "Ich komme gerne", so der Sozialdemokrat.

www.wolfgang-roth.info

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Roth holt Partei-Promis in den Wahlkreis 57


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.