| 00.00 Uhr

Rheinberg
RP-Redaktion auf dem Martinimarkt

Rheinberg. Am Samstag besteht die Möglichkeit, über Ossenberg zu sprechen.

Die Rheinische Post unterstützt den Martinimarkt auf dem Dorfplatz. So werden der Posaunenchor, der Chor "Klingende Gedanken" und die Kindergartenkinder auf einer Bühne der Rheinische Post stehen, wenn sie am Samstag ihre Vorträge zum Besten geben.

Die RP wird aber auch mit einer Mobilen Redaktion vertreten sein. RP-Redakteur Uwe Plien möchte von 14 bis 16 Uhr mit Ossenbergern ins Gespräch kommen. Was ist los im Ortsteil? Wo klemmt es, wo lässt sich etwas verbessern? Was ist aus der Idee geworden, mit einem Dorfladen den leerstehenden Geschäften entgegenzuwirken? Wie steht es um die ärztliche Versorgung? Was passiert mit den Räumen in der alten Grundschule? All diese Themen sollen im Lokalteil "Bote für Stadt und Land" aufgegriffen werden.

Der Martinimarkt wird zum sechsten Mal in Folge auf dem Ossenberger Dorfplatz an der Ecke Kirchstraße/Graf-Luitpold-Straße vom Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg ausgerichtet. Er beginnt um 14 Uhr und dauert bis etwa 20 Uhr. Zum Ende, gegen 19.30 Uhr, zünden die "Pyro-Brothers" ein Höhenfeuerwerk. Die Ossenberger Vereine unterstützen den Markt und sind mit Getränke- und Imbissständen vertreten. Auch der Förderverein Dr.-Minja-Hospital ist mit einem eigenen Stand dabei.

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: RP-Redaktion auf dem Martinimarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.