| 00.00 Uhr

Rheinberg
Sattelfeste Cowboys beim Mittsommerfest

Rheinberg. Die Wallacher Tell-Schützen feierten auf dem Dorfplatz ein Fest für alle Generationen.

Der Wallacher Bürgerschützenverein Wilhelm Tell hatte geladen, die Gäste kamen in Scharen. Bereits zum dritten Mal feierten die Wallacher ihr Mittsommerfest rund um die alte Dorfschule und ihren Dorfplatz. "Alle Generationen sind vertreten", freute sich der Vorsitzende Hans-Joachim Günther beim Blick in die Runde.

An den verschiedenen Spielstationen wetteiferten die Kinder um die besten Ergebnisse, während sich die Eltern rege unterhielten. Für die Jugendlichen hingegen war es das Bullenreiten, das faszinierte. Die Jugend rund um Wallach zählte, wer sich wie lange beim Rodeoreiten als sattelfester Cowboy bewies.

Für Gesprächsstoff sorgten die Trecker-Veteranen. Rund 20 Besitzer von historischen Exemplaren hatten sich auf den Weg gemacht, eine deutliche Steigerung im Vergleich zum vergangenen Jahr. "Wir feiern mit unserer dörflichen Kultur ein Wir-Gefühl und pflegen familiäres Ambiente mit ganz einfachen Mitteln wie Spielständen, einer Kaffeetafel und einer Grillstation", sagte Günther.

Angesprochen fühlten sich Vereinsmitglieder und ihre Familien, Fahrradtouristen, Bürger und vor allem Neubürger. "Alle treffen bei uns aufeinander. Da springt schnell der Funke über. Viele unserer Neubürger kennen solche Fest kaum oder gar nicht", so Günther. Als Vorsitzender der Tell-Schützen ist er mit den Bürgerschützen einen neuen Weg gegangen, der sich als überaus erfolgreich erwies. "Wir wahren die Tradition und haben gleichzeitig den Mut, Neues anzufangen." Eine Satzungsänderung erfolgte bereits vor Jahren. Männer wie Frauen ziehen bei den Bürgerschützen an einem Strang. Das ehrenamtliche Engagement macht ein solches Mitsommerfest möglich, das von Ideen lebt, die Mitglieder einbringen. "Nur so gelingt uns die Zukunft, wenn wir unser Vereinsleben mit allen teilen", sagt Günther.

Die Tell-Schützen Uwe Neuenhaus und Udo Gottscheid freuten sich über das Angebot. "Für jeden ist etwas dabei. Und jeder hat etwas für das Fest eingebracht. Einfach hervorragend", so ihr Fazit. Michael Krüßmann ergänzt: "Ein wirklich gutes Fest. Vor allem das Wetter spielt mit."

Am Abend sorgten die Gitarristen Lutz Berner und Volker Bellingroer für Hörgenuss. Sie stimmten Kultschlager und Ohrwürmer an. Ein Beamer versorgte alle mit dem Text. Auch beim Mitsingen klappte es mit der Gemeinschaft.

Das Mittsommerfest gilt zugleich als Auftaktveranstaltung für das Bürgerschützenfest, das an den letzten beiden Augustwochenenden gefeiert wird.

(sabi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Sattelfeste Cowboys beim Mittsommerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.