| 00.00 Uhr

Alpen
Schnelles Internet auch am Rande der Ortschaften

Alpen. Bönninghardt und Huck steigen auf aus dem Tal der digital Abgehängten. Die Telekom hat zwei weitere Verteiler mit Vectoring ausgebaut, so dass rund 300 Haushalte in Kürze die Möglichkeit haben, sich ans schnellen Internet anzudocken. Es wurden rund drei Kilometer Glasfaser verlegt und zwei Multifunktionsgehäuse mit modernster Technik ausgestattet. Mit dem neuen Netz kann man gleichzeitig Telefonieren, Surfen und Fernsehen. Das Höchsttempo beim Herunterladen steigt auf "bis zu" 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf "bis zu" 40 MBit/s.

"Wir freuen uns, dass in der Bönninghardt und in Huck das schnelle Netz angekommen ist", sagt Bürgermeister Thomas Ahls. Die Gemeinde habe im Selbstbau ein Leerrohr über knapp einen Kilometer vom Issumer Weg zum Hoerstgener Weg verlegt, dass die Telekom jetzt nutzen kann. In Bönninghardt profitieren folgende Standorte: Flughafenweg 79 bis 100 und Hoerstgener Weg 36 bis 112. In Huck sind die Rathausstraße 87 bis 118, Rheinberger Straße 15 bis 125, Südstraße 16 bis 25, Keltenstraße 1 und 3 sowie 20 bis 36 und die Hucker Straße 1 bis 43 am schnellen Netz.

In Kürze könnten die Anschlüsse gebucht werden, so die Telekom. Infos über Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Tarife gibt es in Alpen bei CSA Computer (Postfiliale) an Lindenallee 5.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Schnelles Internet auch am Rande der Ortschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.