| 00.00 Uhr

Rheinberg
Schönheit und Wesen sind wichtig

Rheinberg. Etwa 200 Hundehalter treten in der Messe Niederrhein mit ihren Vierbeinern gegeneinander an: Der Pinscher-Schnauzer-Klub sucht dort seinen Jahressieger - das ist vor allem für die Halter aufregend. Von Svenja Jesse

Es wird gekämmt, gebürstet und hier und da noch das Fell getrimmt. An einer anderen Stelle wird noch einmal der Gang geübt. Alles muss stimmen bei der Jahressiegerauslese des Pinscher-Schnauzer-Klub 1895. Diese fand gestern zum zweiten Mal in der Messe Niederrhein in Rheinberg statt.

Während Herrchen und Frauchen nervös um sie herum laufen, um ihnen den letzten Schliff zu verpassen, sind die Stars des Tages eher gelassen. Entspannt liegen sie in ihren Boxen oder auf kleinen Podesten und beobachten das Geschehen in der großen Halle der Messe Niederrhein.

Direkt am Eingang bietet ein Fotograf die Möglichkeit, Portraits von und mit dem vierbeinigen Liebling zu machen, über die restliche Halle erstrecken sich diesechs Bewertungsringe. In ihnen warten die Richter schon auf die ersten Kandidaten. Bewertet werden sowohl das Gangwerk und äußere Erscheinungsbild, als auch Farbe und Haarkleid, sowie auch das Verhalten und Wesen der Hunde. Dabei werden sie in Rasse, Alter, Größe und Farbe unterteilt. Am Ende treten die Gewinner der Kategorien noch einmal um den Titel "Best of Show" an.

Mehr als 200 Hundehalter und Züchter aus Deutschland und dem europäischen Ausland sind angereist, um ihre vierbeinigen Lieblinge den Bewertungsrichtern vorzuführen. Viele kennen sich bereits von anderen Ausstellungen - manche bereits seit mehreren Jahren. "Die Atmosphäre kann man schon mit einem Klassentreffen vergleichen", sagt Nicole Dembon vom Pinscher-Schnauzer-Klub und erklärt: "Die Hunde sind nicht ein bloßes Mittel, um Preise zu gewinnen, die meisten sind Familienhunde. Wenn sie hier einen Preis gewinnen macht es sie für ihre Familien nur noch wertvoller."

Auch für Gerhard Weilbacher ist es nicht der erste Wettbewerb. Der Baden Württemberger züchtet seit 30 Jahren Riesenpinscher und gewann mit seinen Hunden im vergangenen Jahr unter anderem den Titel "Best of Show". Dieses Jahr geht er mit den Rüden "Zidan-" und "Coming Up- von der Talmühle" an den Start. Trotz der Erfahrung der vergangenen Jahre ist er nervös "jetzt, so kurz vorher, ist die Aufregung schon groß, bei mir zumindest, die Hunde sind entspannt, die kennen das schon."

Aber er und seine Frau haben die Hunde gut vorbereitet "Wir trainieren, üben das Laufen und frisieren sie. Wir halten sie immer in Form und ein paar Tage vorher kommt dann nochmal der Feinschliff." Ein Leben ohne Hunde kann sich der Züchter nicht vorstellen "Wie sagt man so schön? Einmal Schnauzer, immer Schnauzer", sagt er lachend. Und egal wie das Ergebnis am Ende ausfällt eine Belohnung bekommen die Vierbeiner auf jeden Fall.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Schönheit und Wesen sind wichtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.