| 00.00 Uhr

Rheinberg
Schreiben Sie uns Ihre Fragen an die Kandidaten

Rheinberg. Der Saal des Kamper Hof in Rheinberg wird bestuhlt, die Mikrofone werden "scharf gestellt" sein und Sebastian Mörth wird mit seinem Team vom Kamper Hof dafür sorgen, dass an diesem Abend genügend Getränke kalt gestellt sind. Denn am Mittwoch, 2. September, heißt es ab 19 Uhr im Saal an der Kamper Straße: Feuer frei! Die Rheinische Post hat die fünf Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am Sonntag, 13. September, zu einer Podiumsdiskussion eingeladen und möchte mit ihnen diskutieren. Dabei sollen am Ende der Veranstaltung auch Besucher zu Wort kommen.

Rosemarie Kaltenbach (SPD), Frank Tatzel (parteilos für die CDU), Peter Mokros (Bündnis 90 / Die Grünen), Jürgen Rützel (parteilos) und Ulrich Hecker (ebenfalls parteilos) haben sich auf unterschiedlichste Weise bekannt gemacht und ihre Vorstellungen vorgestellt: bei Diskussionen in den Ortsteilen, an Informationsständen, über soziale Netzwerke wie Facebook oder in Pressegesprächen. Nun sollen die wesentlichen Aussagen konkretisiert und zugespitzt werden. Als Moderator wird RP-Redakteur Uwe Plien dem Kandidaten-Quintett auf den Zahn fühlen. Daran können auch die RP-Leser mitwirken. Schicken Sie uns doch Ihre Fragen an die Kandidaten. Wir werden eine Auswahl mit aufs Podium nehmen und sie an Rosemarie Kaltenbach, Frank Tatze, Peter Mokros, Jürgen Rützel und Ulrich Hecker weiterreichen.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen bis Freitag, 28. August, per Mail an redaktion.rheinberg@rheinische-post.de, per Fax an 02843 9294-29 oder per Postkarte an Rheinische Post, Redaktion Rheinberg, Orsoyer Straße 6, 47495 Rheinberg. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Zur Podiumsdiskussion am Abend des 2. September, 19 Uhr, sind alle Rheinberger (und nicht nur die) herzlich eingeladen.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Schreiben Sie uns Ihre Fragen an die Kandidaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.