| 00.00 Uhr

Rheinberg
Schulbuch gegen Mikro getauscht

Rheinberg: Schulbuch gegen Mikro getauscht
In ihrer Freizeit trainiert Lara van de Sand in der Showakrobatik-Gruppe "Fliegende Homberger". Jetzt ist sie als Moderatorin im ZDF zu sehen. FOTO: Ostermann
Rheinberg. Lara stand für das ZDF-Quiz "1, 2 oder 3" vor der Kamera. Moderatorin ist aber nicht ihr Traumberuf. Von Nicole Maibusch

Nein, sie sei überhaupt kein bisschen nervös gewesen, sagt Lara van de Sandt. Kein Anflug von Lampenfieber? Die 13-Jährige schüttelt den Kopf. Im letzten November stand sie für einen Videoclip der beliebten ZDF-Kinder-Quizshow "1, 2 oder 3" vor der Kamera. Die Quizshow-Ausgabe, für die der kurze Film gedreht worden ist, steht unter dem Motto "Auf der Autobahn". Drehort war die Autobahnmeisterei Kaarst.

Fast einen Tag lang durfte Lara Schulbuch gegen Mikrofon tauschen und als Moderatorin hinter die Kulissen der Autobahnmeisterei blicken. Dabei hat sie gezeigt, wie Auszubildende für den Straßenwärter trainieren, auf der Autobahn bei laufendem Verkehr aus einem Lkw auszusteigen. "Das ist echt nicht so einfach - das muss man ordentlich üben", weiß Lara jetzt. Außerdem hat sie auch ein Interview mit dem Chef der Autobahnmeisterei geführt. Und natürlich eine Quizfrage gestellt, auf die die drei Teams in der Show die richtige Antwort finden müssen.

"Die Filmcrew ist sehr nett gewesen, hat mir alles genau erklärt und Anweisungen gegeben", erzählt Lara, die das Amplonius-Gymnasium besucht und in ihrer Freizeit in der Showakrobatikgruppe "Fliegende Homberger" turnt. Auch wenn sie sich mal verhaspelt habe, seien alle locker und geduldig geblieben.

Lediglich die Sequenz, in der sie sich selbst vorstellt, sei gefühlte 30 Mal gedreht worden. "In Wirklichkeit war diese Szene aber nach dem maximal zehnten Anlauf im Kasten", bestätigt Mutter Daniela, die während des Drehtags immer an Laras Seite war.

Rund sechs Stunden haben die Aufnahmen am Ende gedauert, alles kinder- und jugendschutzkonform. "Das wird sehr ernst genommen", betont Daniela van de Sandt. Damit Lara überhaupt drehen durfte, mussten dem ZDF im Vorfeld Genehmigungen vom Jugendamt, dem Kinderarzt und der Schule vorgelegt werden.

Doch wie kam es eigentlich zu diesem ungewöhnlichen Einsatz vor der Fernsehkamera? "Mein Lebensgefährte Rainer Kerstmann ist bei der Autobahnmeisterei in Kaarst tätig", erinnert sich Daniela van de Sandt. Als dort ein kameraerfahrenes Kind gesucht wurde, habe man an Lara gedacht. Die hatte schließlich schon Fernseherfahrung bei der Pro7-Show "Got to dance" und beim WDR gesammelt. "Lara hatte Lust dazu, da haben wir zugesagt", erzählt ihre Mutter.

Ambitionen, eine Schauspiel- oder Moderationskarriere in Angriff zu nehmen, hat Lara allerdings nicht entwickelt. Viel lieber würde sie später "irgendwas mit Mode" machen. "Oder aber Sport studieren", betont die junge Budbergerin.

Mit der Show-Sendung selbst hat die Schülerin nichts zu tun. Sie hat weder Moderator Elton kennengelernt, noch ist sie im Studio dabei, wenn die Kinder-Teams gegeneinander antreten. "Wir haben aber eine DVD von der Sendung bekommen" - für Mutter und Tochter.

Die "1, 2 oder 3"-Sendung zum Thema "Auf der Autobahn" wird am Samstag, 6. Juni, um 8.10 Uhr im ZDF und um 9.25 Uhr im ORF ausgestrahlt. Die Wiederholung ist am Sonntag, 7. Juni, um 17.35 Uhr auf Kika zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Schulbuch gegen Mikro getauscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.