| 00.00 Uhr

Alpen
Seit 35 Jahren stricken für die Lepra-Hilfe

Alpen. Der Lepra-Strickkreis der kfd St. Vinzenz Bönninghardt hat bei einem Gläschen Sekt, Kaffee und Kuchen das 35-jährige Bestehen gefeiert. "Wir bedanken uns bei den fleißigen Bienen für ihre Arbeit", so Angelika Eßelborn, stellvertretende kfd-Schriftführerin. Auch im vorigen Jahr haben die Damen 37 große Decken, 13 Pollunder gestrickt, die mit einer Schreibmaschine, 25 Brillen und einen Geldbetrag in Höhe von 900 Euro zur Leprahilfe nach Schiefbahn gebracht werden konnten.

Strickwollspenden werden gerne von Mia Kaenders (Tel. 02802 5859) entgegengenommen. Auf dem obigen Bild sind die fleißigen Strickerinnen abgebildet (von links): Margret Vermaasen, Maria Hackstein, Gisela Coppel, Waltraud Jansen, Mia Kaenders, Christel Kock, Marita Rayermann und Sandra Grooßens. Dazu gehören auch Else Würfels, Wilma Würfels, Elisabeth Dickerboom, Marlies Berst, Kirsten Hensen und Walburga Bärenfänger, die nicht auf dem Foto abgebildet sind.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Seit 35 Jahren stricken für die Lepra-Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.